Elsfleth Die Handballer des Elsflether TB sind in der A-Jugend-Landesliga eine Klasse für sich. Am Wochenende gewann der Tabellenführer das Auswärtsspiel beim Tabellendritten, der SVGO Bremen, mit 45:34 (22:15). Dagegen musste Ligarivale und Schlusslicht SV Brake erneut eine Niederlage hinnehmen. Bei der JSG Altenwalde/Otterndorf verlor der Tabellenletzte mit 18:38 (7:16). Am Sonntag treffen die Mannschaften aus der Wesermarsch im direkten Duell in der Kreisstadt (15.30 Uhr, Städtische Halle) aufeinander.

JSG Altenwalde/Otterndorf - SV Brake 38:18 (16:7). Brakes Trainer Klaus Wagner war aus Personalgründen zu Umstellungen gezwungen. Das rächte sich. Beim SVB klappte nichts. Schon nach zehn Minuten nahm Wagner eine Auszeit. Die JSG führte mit 6:0.

Wagners mahnende Worte wirkten immerhin ein paar Minuten. Florian Peters und Max Engelke verkürzten. Dann übernahmen die Gastgeber wieder das Kommando. Sie zogen auf 13:4 davon (24.). Zur Pause führten sie mit 16:7.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause spielte Brake unverändert schwach – vor allem offensiv. Die JSG führte nach 40 Minuten bereits mit 26:11. Wagner nahm seine zweite Auszeit. Doch seine Worte verpufften.

Dass die Wechselmöglichkeiten der Braker begrenzt sind, wirkte sich erneut negativ aus. Die Gastgeber setzten sich über 28:15 auf 34:15 ab. Zwar versuchten die Braker, die Niederlage in Grenzen zu halten. Aber letztlich verloren sie mit einem Unterschied von 20 Toren.

SVB: Justin Gellert - Hannes Geisel (5), Maximillian Dunker (3), Max Engelke (3), Jonah Linne (3), Florian Peters (2), Sascha Minnemann (1), Marcel Wielki (1), Cem Berg.

SVGO Bremen - Elsflether TB 34:45 (15:22). Elsfleths Trainer Ruven Rußler war von seiner Mannschaft begeistert. Mit einer ihrer besten Saisonleistungen habe sie einen souveränen Sieg gelandet. Allen Spielern des Teams verpasste er das Prädikat „super“.

Die Elsflether reisten ohne Justus Pille und Tjark Klostermann an. Klostermann hatte sich im Training verletzt. Zudem fehlte Jannes Böck zu Beginn der Partie, weil er selbst als Trainer einer Mannschaft an der Seitelinie stehen musste. Für ihn spielte Lasse Pape zunächst im rechten Rückraum.

Der ETB stellte sich auf ein schweres Spiel gegen einen körperlich überlegenen Gegner ein. Und zu Beginn spielten die Teams auch auf Augenhöhe. „Wir hatten zunächst Mühe, Pascal Hinrichs unter Kontrolle zu bringen“, sagte Rußler. In der Abwehr fehlte die Zuordnung. Hinrichs nutzte die großen Lücken gekonnt zu Toren.

Doch vorne lief’s von Beginn beim ETB. Er machte Tempo und traf aus der zweiten Welle und auch aus dem Positionsspiel heraus. Die Elsflether spielten die Außen frei und trafen dank Bastian Rambau auch aus der zweiten Reihe. Dann stieß Jannes Böck zum Team. Er stabilisierte die Abwehr. Überdies drehte Lasse Pape auf. Schon zur Pause hatte er acht Tore geworfen.

„In der zweiten Halbzeit haben wir da weitergemacht, wo wir aufgehört hatten“, sagte Rußler. Erst in der Schlussviertelstunde schlichen sich Unkonzentriertheiten ein. Rußler nahm eine Auszeit. Anschließend ließ der ETB nichts mehr anbrennen.

ETB: Benjamin Müller - Lasse Pape (10), Bennet Heinemann (9), Bastian Rambau (7), Jesse Wiesensee (7), Florian Völkers (5), Jannes Böck (4), Fynn Rodiek (2), Keno Saust (1), Klaas Mehrtens, Matthias Wagenaar, Fabian Hayen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.