Büppel /Nordenham Die Kreisliga-Fußballer des ESV Nordenham sind am Sonntag mit einer empfindlichen 0:4 (0:2)-Niederlage vom Spiel gegen den TuS Büppel heimgekehrt. Trainer Thorsten Rohde machte deutlich: „Büppel hat das gut gemacht. Unsere Niederlage auf dem seifigen Platz geht völlig in Ordnung.“

Torschützen für den TuS waren Ruben Hilbers (zwei Treffer), Philipp Forkel und Khalil Khaled. „Unser Sieg hätte bedeutend höher ausfallen müssen. Doch ESV-Torhüter Mike Strahlmann hat wiederholt prächtig gehalten“, analysierte TuS-Trainer Ralf Mrotzek die Begegnung. Der erste Treffer für den TuS fiel bereits in der 4. Spielminute durch Forkel. Das stärkte natürlich den Angriffsmut der Gastgeber. Mrotzek attestierte seiner Mannschaft einen sehr starken Auftritt in den ersten dreißig Minuten.

ESV-Trainer Rohde war um seine Aufgabe nicht zu beneiden, da er gleich auf sechs Spieler aus seiner Stammelf verzichten musste: „Fünf Akteure aus der Dritten haben aushelfen müssen. Sie haben ihr Bestes gegeben“, sagte er. Insgeheim hatte er auf eine Spielausfall gehofft, doch vom TuS kam keine Absage. „Wir hängen mit den Pflichtspielen hinterher und wollten unbedingt spielen“, sagte Mrotzek.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Torchancen für die Eintracht waren an einer Hand abzuzählen. Jan Drieling (33.) ließ es in einer Szene gefährlich vor dem gegnerischen Tor werden. Theis Schmidt im Tor des Vareler Stadtteilclubs war jedoch nicht zu bezwingen. Im Spiel nach vorne fehlte dem ESV die Durchschlagskraft. Die Bälle gingen zu schnell verloren. Einzig Strahlmann im Tor erreichte Normalform.

Tore: 1:0 Forkel (4.), 2:0 Hilbers (44.), 3:0 Khaled (52.), 4:0 Hilbers (63.).

ESV: Strahlmann - O. Drieling, Will, Menzel (80. Atilgan), Cordes, Ibrahim, J. Drieling, Speckels, Köhler, Plicht (70. Grögel), Scholz (46. Beilfuss).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.