Eckwarden Mark Bergsma aus Eckwarden hat schon als Kind gerne an Dingen herumgeschraubt – vorzugsweise an den alten Treckern von Andreas Büsing, Landmaschinenmechaniker und Nachbar der Bergsmas. Jetzt hat der heute 16-Jährige wieder emsig getüftelt – und zwar in besonderer Mission. Zusammen mit seinem besten Kumpel, dem ebenfalls 16-jährigen Tjorven Martinsen, hat Mark Bergsma eine Seifenkiste gebaut, mit der die beiden Jungs am Wochenende beim Rennen in Feldhausen für die NWZ  an den Start gehen werden. Schützenhilfe gab’s dabei wiederum aus dem Hause Büsing.

Und das kam so: Die NWZ  hatte einen Baukostenzuschuss in Höhe von 300 Euro verlost, um auf diese Weise eines der Seifenkisten-Teams, die beim Rennen in Feldhausen dabei sind, zu unterstützen. Inge Büsing – sie ist die Frau von Andreas Büsing – hatte sofort an ihren Nachbarn und dessen Kumpel gedacht und den Gewinncoupon ausgefüllt. Der Rest war reine Glückssache. Inge Büsings Coupon wurde gezogen, und nun können Mark und Tjorven 300 Euro mehr ausgeben, um ihre Seifenkiste noch so richtig aufzupeppen.

Wie baut man eine Seifenkiste? Ganz einfach: Man geht rüber zu Büsings, staubt dort ein altes Gokart ab, beschwatzt Andreas Büsing, die Lenkung neu zu schweißen, und treibt noch die passenden Räder für die Seifenkiste auf – die fehlten nämlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und das war’s schon? Mitnichten. Mark und Tjorven wollen am Wochenende in der Fun-Klasse antreten. Und da muss die Seifenkiste natürlich auch nach Fun, nach Spaß also, aussehen. Also haben die Jungs bei Marks Vater Jannes Bergsma ein altes Kälber-Iglo losgeeist und auf ihr Gokart montiert. Und weil ein solches Iglo eben normalerweise eine Behausung für Kälber darstellt, wollen sie den Fieberglas-Kasten wie eine Kuh anmalen. Aber nicht schwarzbunt, sondern blaubunt. Es geht schließlich für die NWZ  an den Start.

Ein Kuh-Muster auf einem Iglo – da war nur noch ein bisschen Gedanken-Jonglage erforderlich, und schon stand auch der passende Team-Name fest: Mark und Tjorven werden als die Eskimuhs antreten. Und denen werden „Trainer“ Jannes Bergsma und Sponsorin Inge Büsing fest die Daumen drücken, wenn es am Wochenende in Feldhausen die Deichdrift heruntergeht. Eine Probefahrt hat die Seifenkiste auf jeden Fall schon mal gut überstanden.

Das von der NWZ  präsentierte Seifenkistenrennen, das die Feldhauser Dorfgemeinschaft nach der erfolgreichen Premiere im Sommer vergangenen Jahres jetzt zum zweiten Mal ausrichtet, wird diesen Sonnabend, 23. Juli, mit den Übungs- und Qualifizierungsläufen beginnen. Sonntag, 24. Juli, folgen dann die eigentlichen Rennen. Anders als im vergangenen Jahr gibt es diesmal eine Renn-Klasse, in der Tempo Trumpf ist, sowie eine Fun-Klasse, in der es vor allem darum geht, die originellste Seifenkiste an den Start zu bringen. 14 Teams haben sich laut Chef-Organisator Johann Evers bislang angemeldet. Er geht davon aus, dass bis zum Wochenende noch einige weitere hinzukommen. Über die genauen Zeiten und das Rahmenprogramm, das die Dorfgemeinschaft auf die Beine gestellt hat, will Johann Evers noch informieren.

Detlef Glückselig Butjadingen / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.