Esenshamm Die neue Fusionsliga sehen die Fußballer von Schwarz-Rot Esenshamm als große Herausforderung an. Ziel ist ein Platz ganz oben in der Tabelle. Betreuer Sascha Wachsmann stellt klar: „Wir haben eine gute und ehrgeizige Truppe, die oben mitspielen kann.“ Trainer Andreas Siepe ergänzt: „Aus unserer Kreisliga starten wir als das beste Team. Wir wollen oben dabei sein.“

Der Coach, den seine Spieler respektvoll „Mourinho“ nennen, freut sich, dass er jede Position doppelt besetzen kann. „Das bringt aber das Problem mit, die Akteure bei Laune zu halten, die zunächst nicht in der Stamm-Elf stehen.“ Siepe ist sich zudem bewusst, dass sich im Laufe der Saison keine Stammspieler langfristig verletzen dürfen.

Der Zusammenhalt in Esenshamm ist groß. Kein Spieler hat den Verein am Ende der vergangenen Saison verlassen. Mit Siepe kehrte der Erfolg im Nordenhamer Vorort zurück. Die Kreisliga schloss die Elf mit 61 Zählern als Tabellenzweiter ab. Besser war nur das Ausnahmeteam RW Sande. Beeindruckend sind auch die 104 geschossenen Tore.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auffällig ist, dass neben dem 36-jährigen Torjäger Bünyamin Kapakli die Stürmer Hasan Gündogar und Yusuf Yildirim zu torgefährlichen Akteuren herangereift sind. Gündogar wirkt sehr motiviert. Er hat in den vergangenen Wochen mehr als fünf Kilo abgenommen. In Person von Julian Bünting (vormals Leher TS) hat Esenshamm einen weiteren jungen und starken Offensivspieler.

Saison 2017/2018FusionsligaSR Esenshamm

Zugänge Julian Bünting (Leher TS), Marvin Wallburg, Marvin Schunke (beide TuSpo Surheide), Kaan Karahan (SV Brake)

Abgänge keine

Tor Marco Stuhr,Marvin Wieting

Abwehr Omar Music, Marcel Weber, Eric Beyer-Franzen, Marvin Wallburg, Dustin von Aspern, Mohammad Sulayman, Marvin Schunke, Kaan Karahan

Mittelfeld und Angriff Yasin Kapakli, Tammo Buttelmann, Simon Klöser, Sezgin Tavan, Ömer-Faruk Yagiz, Julian Bünting, Andreas Cichon, Yusuf Yildirim, Bünyamin Kapakli, Hasan Gündogar.

Trainer Andreas Siepe

Betreuer Siegfried Adamietz (Fußballobmann), Sascha Wachsmann

Marvin Wallburg, Marvin Schunke und Kaan Karahan werden die Defensive verstärken. Karahan steht berufsbedingt nicht immer zur Verfügung. Seine Ausbildung zum Versicherungskaufmann führt ihn zu mehrwöchigen Lehrgängen in ganz Deutschland.

Der erfahrene Andreas Cichon hat sich beruflich verändert. Er kann jetzt endlich beständig trainieren. Zusammen mit Tammo Buttelmann kurbelt er den Spielaufbau an.

Gut waren die Leistungen der Schwarz-Roten in den Testspielen. Unter anderem spielten sie gegen den klassenhöheren SV Brake 2:2.

Trainer Siepe legt Wert auf einen guten Saisonstart. In den beiden Heimspielen zu Beginn der Serie soll seine Mannschaft am besten gleich sechs Zähler sammeln. Dennoch hat Siepe einen Heidenrespekt vor den Kontrahenten: „Eversten, Schwarz-Weiß Oldenburg und Ofenerdiek werden mit Sicherheit auch eine gute Saison spielen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.