Wesermarsch Gerechtes Remis: Im Stadland-Derby der 1. Fußball-Kreisklasse Wesermarsch hat es am Mittwochabend eine Punkteteilung gegeben. Der AT Rodenkirchen trennte sich von der SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor mit 1:1. Derweil ist die SG Großenmeer/Bardenfleth mit einem 3:0-Heimsieg gegen die SG Burhave/Stollhamm in die Saison gestartet. Der SV Brake II wurde mit einem 4:1-Sieg gegen den TuS Elsfleth seiner Favoritenstellung gerecht.

AT Rodenkirchen - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor 1:1 (0:0). Die Partie spielte sich in der ersten Hälfte zumeist im Mittelfeld ab. Indes habe seine Mannschaft die etwas besseren Chancen gehabt, sagte Rodenkirchens Spielertrainer Keno Blohm. Und die Gastgeber hatten auch noch Pech: In der 30. Minute erzielten sie einen Treffer, der aber keine Anerkennung fand. Blohm hingegen sprach von einem regulären Treffer.

Nach der Pause boten sich beiden Teams gute Chancen. Die Tore fielen aber erst in der Schlussphase: Blohm brachte den ATR zunächst mit einem 25-Meter-Freistoß in Führung (74.). Aber schon sechs Minuten später glich Nico Strowitzki aus. Er hatte einen Abpraller nach einem Freistoß verwertet. Schweis Rico Deharde brachte noch etwas Farbe ins Spiel: Er sah in der 83. Minute die Gelb-Rote Karte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 Keno Blohm (74.), 1:1 Nico Strowitzki (81.).

SV Brake II - TuS Elsfleth 4:1 (4:1). Die Gäste erwischten einen Traumstart: Levin Schneider erzielte in der 3. Minute das 1:0. „Wir haben die ersten zehn Minuten verschlafen“, sagte Brakes Trainer Daniel Drozlik. Doch dann kam seine Mannschaft auf – und zwar gewaltig. „Plötzlich waren wir präsent“, sagte Drozlik. Noch vor der Pause hatte seine Elf das Match entschieden. „Wir haben alle Tore wirklich sehr schön herausgespielt“, sagte Drozlik.

Nach dem Wechsel waren beide Teams wegen der hohen Temperaturen platt. „Aber wir haben den Vorsprung diszipliniert verwaltet“, sagte Drozlik, dessen Spieler Tobias Mentz in der 89. Minute noch die Ampelkarte sah.

Tore: 0:1 Levin Schneider (3.), 1:1, 2:1 Thorne Apfelstädt (13., 20.), 3:1 Torben Mau (30.), 4:1 Alexander Bahlmann.

SG Großenmeer/Bardenfleth - SG Burhave/Stollhamm 3:0 (1:0). Erstes Spiel, erster Sieg: Kreisliga-Absteiger Großenmeer hat gegen den Titelkandidaten des Vorjahres gleich mal ein Ausrufezeichen gesetzt. Unter der Leitung des überragenden Schiedsrichters Rodion Wouters tasteten sich die Teams zunächst ab. Die erste Chance hatten die Gäste – aber Kai Bahlmann vergab. „Danach haben wir den Ball besser laufen lassen“, sagte Großenmeers Co-Trainer Stefan Oberländer. Zugang Robert Mehrens brachte die Gastgeber mit einem abgefälschten Freistoß sogar in Führung (28.).

Nach der Pause waren die Großenmeerer die bessere Mannschaft. „Wir hatten gute Chancen und haben hinten kaum etwas zugelassen“, sagte Oberländer. Nach einer Ecke von Henning Bunjes erhöhte Maik Oberländer mit einer Volley-Direktabnahme auf 2:0 (57.). „Das war ein Traumtor“, sagte sein Bruder Stefan. Auch das 3:0 durch Markus Lemcke fiel nach einer Ecke (70.). „Unser Spiel hat mir gut gefallen. Nur zum Schluss sind wir ein wenig fahrig gewesen“, sagte Stefan Oberländer.

Tore: 1:0 Robert Mehrens (28.), 2:0 Maik Oberländer (57.), 3:0 Markus Lemcke (70.).

So geht es weiter: FSV Warfleth - SV Brake II (Sonntag, 10.30 Uhr; Sr.: Patrick Hemme), SV Brake III - SG Schwei/Seefeld/Rönnelmoor (Sonntag, 12 Uhr; Sr.: Anton Giesler), TuS Elsfleth II - SG Großenmeer/Bardenfleth (Sonntag, 13 Uhr; Sr.: Peik Beißel), 1. FC Nordenham II - SG Burhave/Stollhamm (Sonntag, 15 Uhr; Sr.: Peter Schüler), AT Rodenkirchen - TuS Elsfleth (Sonntag, 15 Uhr; Sr.: Hassan Baghal), SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne - SV Phiesewarden (Sonntag, 15 Uhr; Sr.: Louis-Frederic Kunst).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.