Elsfleth Die A-Jugend-Handballer vom Elsflether TB haben am Sonnabend ihren fünften Sieg gefeiert und stehen punktgleich mit der HSG Verden-Aller an der Tabellenspitze der Landesliga. Beim TV Oyten setzten sie sich mit 34:27 (16:13) durch. Hingegen haben die A-Jugend-Handballerinnen des ETB am Sonntag in der Vorrunde zur Oberliga eine Niederlage einstecken müssen. Sie unterlagen dem VfL Stade mit 13:20.

Männliche Jugend A

Anfangs tat der ETB sich nach drei spielfreien Wochenenden sehr schwer, seinen Rhythmus zu finden. Bis zur 20. Minute kam Oyten immer wieder mit dem gleichen Spielzug erfolgreich zum Torabschluss. Martin Wille und der gesperrte Tjark Klostermann fehlten den Gästen als Kreisläufer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Trainerin Jennifer Adami musste deswegen viel ausprobieren. Aber Florian Völkers übernahm die Aufgabe am Kreis und löste sie mit Bravour. Auch in der Abwehr überzeugte er als vorgezogene Spitze. Die Elsflether kamen immer besser ins Spiel. Der überragende Justus Pille warf zwölf Tore, auch Tim Treichel zeigte im Angriff sehr gute Einzelaktionen. „Er ist ein richtiger Glücksgriff“, sagte Adami über den Neuzugang, der seine Schulterverletzung auskurieret hat.

„Insgesamt war es eine super Mannschaftsleistung und nicht zu vergleichen mit dem vorherigen Spiel“, sagte Adami. Die Elsflether hatten das Tempo hochgehalten und waren dank des zusätzlichen Trainings mit Carlos Ganhito immer einen Schritt schneller. Am 22. November, 15.15 Uhr, wollen sie die Tabellenführung zu Hause gegen Daverden/Morsum verteidigen.

ETB: Benjamin Müller, Matthias Wagenaar - Justus Pille (12), Bastian Rambau (8/4), Tim Treichel (5), Keno Saus (4), Florian Völkers (4), Jesse Wiesensee (1), Jannes Böck

Weibliche Jugend A

Die Abwehrreihen dominierten – 33 Tore in einer Partie sprechen für sich. Auch die Elsflether Torhüterinnen Rieke Cordes und Anika Driesner zeigten gute Leistungen.  Indes: Die Feldspielerinnen blieben unter ihren Möglichkeiten. „Wir haben erst in der 53. Minute verstanden, dass wir gegen eine sehr defensive 6:0-Deckung aus dem Rückraum die Tore machen müssen“, sagte Trainer Sascha Klostermann. Die Abwehr habe wenig zugelassen, doch vorne habe das Team ideenlos gespielt. Der Coach vermisste auch das Tempospiel.

Der ETB muss noch zwei Spiele in der Vorrunde spielen, steht auf dem sechsten Platz und stellt sich schon auf die Verbandsliga ein. „Eines der beiden Spiele wollen wir aber gewinnen“, so Klostermann. Die erste Chance haben die Elsfletherinnen am 21. November, 17 Uhr, beim Schlusslicht Habenhausen.

ETB: Rieke Cordes, Anika Driesner - Fenna van Dreumel (5/3), Charlotte Sommer (3/1), Talea Lösekann (2), Henrike Thümler (2), Marieke Knutzen-Lohmann (1), Kim Schweneker, Rieke Wiese, Laura Wolf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.