WESERMARSCH

Der TV Esenshamm steckt mitten im Abstiegskampf. Der Elsflether Nachwuchs ist erfolgreich zur Stelle. WESERMARSCH/NG - Tischtennis, Herren, 1. Bezirksklasse: Elsflether TBDSC Oldenburg II 9:7. Da drei Stammspieler ausfielen, halfen die jugendlichen Ersatzspieler aus. Sechs Einzel gingen über die volle Distanz von fünf Sätzen (Bilanz: 3:3). Der in der Rückrunde an eins spielende Heinz-Hermann Buse überzeugte mit zwei Siegen. Auch Thorsten Hindriksen blieb in der Mitte unbesiegt. Hatten Stefan Radke/Florian Doormann das Eingangsdoppel noch verloren, so behielten sich zum Abschluss gegen die Nummer eins und zwei der Oldenburger, Klammer und Ingmanns, die Nerven und sorgten so für den Gesamtsieg.

ETB: Radke/Florian Doormann (1), Buse/Hindriksen (1), Brüning/Marcel Bethke, Buse (2), Radke (1), Hindriksen (2), Doormann (1), Brüning (1), Bethke.

2. Bezirksklasse: TV Esenshamm – GVO Oldenburg 6:9. Durch diese Niederlage steckt der TVE mitten im Abstiegskampf. Von sieben Spielen über fünf Sätze gewann der TVE nur zwei. Uwe Hiller verspielte eine 2:0-Satzführung ebenso wie Mannschaftsführer Jörg Smit. Spitzenspieler Carsten Manthey war aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht voll einsatzfähig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVE: Olaf Neckritz/Uwe Hiller (1), Carsten Manthey/Lars Reisüber, Jens Rüscher/Jörg Smit, Manthey, Neckritz (1), Hiller (1), Rüscher (2), Smit, Reisüber (1).

SV NordenhamTuS Wahnbek 0:9. Der Gastgeber war ohne drei Stammspieler gegen den großen Meisterschaftsfavoriten chancenlos und gewann nur drei Sätze.

SVN: Jörg König/Ernst Müller, Rainer Haase/Sebastian Junge, Benjamin Paulick/Christoph Meyer, König, Haase, E. Müller, Junge, Paulick, Meyer.

SV BrakeHundsmühler TV IV 9:7. Brake sorgte mit diesem Erfolg gegen den Tabellenzweiten für die große Überraschung und gab die Rote Laterne an den SV Nordenham ab. Der SVB führte nach den Doppeln mit 2:1. Dabei setzten sich Frank Dubberke/Torben Hampel mit 13:11 im fünften Satz durch. Brake baute die Führung auf 7:2 aus. Top-Spieler war Torben Hampel, der in beiden Einzel keinen Satz abgab. Beim 8:7 wurde es aber eng. Im Schlussdoppel wandelten Grimm/Frank Weigert im zweiten Satz ein 4:10 noch in einen 14:12-Sieg um und gewannen im fünften Satz.

SVB: Wolfgang Grimm/Frank Weigert (1), Frank Dubberke/Torben Hampel (1), Christian Ramke/Timo Backhus (1), Grimm (1), Dubberke, Hampel (2), Weigert (1), Ramke (1), Hassel (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.