WESERMARSCH Manchmal täuscht das Endergebnis doch sehr über den Verlauf eines Tennispunktspiels hinweg: Sowohl die Herren 30 des SV Lemwerder als auch die Verbandsklassenmannschaft vom Blexer TB hielten in fast allen Begegnungen am vergangenen Spieltag mit, betrachteten beim üblichen gemeinsamen Essen mit den Gegnern nach dem Spiel aber jeweils klare Ergebnisse zu ihren Ungunsten.

Die Herren und Herren 30 des TK Nordenham konnten ihre Tabellenführungen auf Verbandsebene währenddessen mit verhältnismäßig leichten Aufgaben bestätigen.

Verbandsliga, Herren: TK Nordenham – TSV Riemsloh 6:0. „Riemsloh kann nicht unser Maßstab in dieser Liga sein“, hatte Mannschaftsführer Christopher Brandau vor der Partie bereits angedeutet. Seine Worte, dass es in der Verbandsliga 04 fünf gleichwertige Teams gibt, von denen die Riemsloher deutlich abfielen, bewahrheitete sich beim Gastspiel in Nordenham: Alle sechs Duelle gingen kompromisslos an die Gastgeber. „Unser Ziel war ein 6:0, damit wir die anderen Mannschaften gar nicht wieder an uns herankommen lassen", so Brandau. Die Vorgabe wurde bestätigt – der TKN ist weiterhin Tabellenführer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Stefan Harms 6:3, 6:3; Steffen Trumpf 6:2, 6:1; Mark Fitschen 6:1, 6:4; Brandau 6:1, 6:1; Harms/Brandau 6:1, 6:3; Trumpf/Fitschen 6:0, 6:1.

Herren 30: TC RW Haren – SV Lemwerder 6:0. Den wohl schwersten Stand aller Tennisteams aus der Wesermarsch haben im Moment die Herren 30 vom SVL: Gegen den Mitaufsteiger Haren hatten sich die Mannen um Mannschaftsführer Stefan Schauder einen möglichen Punktgewinn ausgerechnet und waren in fünf der sechs Spielen durchaus ebenbürtig – nach dem letzten geschlagenen Ball stand aber ein bitteres 0:6 auf dem Spielbogen. In zwei Wochen können die Lemwerderaner vielleicht noch einmal an einem Nichtabstiegsplatz schnuppern: Der nächste Gegner SC Spelle-Venhaus ist ebenfalls noch ohne Punktgewinn und könnte den Südwesermarschlern eventuell noch eine Chance auf den Klassenerhalt bieten.

Sven Quader 0:6, 2:6; Claus Wieken 1:6, 6:4, 4:6; Hendrik Eymael 4:6, 3:6; Hendrik Wegeris 5:7, 4:6; Quader/Wegeris 6:7, 2:6; Wieken/Eymael 4:6, 4:6.

Verbandsklasse, Herren 30: TK Nordenham – TV Langförden 3:3. Die Herren 30 des Tennisklubs hatten gegen die lediglich zu dritt angetretenen Langförder die große Chance, ihre Führung nach den ersten beiden Siegen auszubauen. Das 3:3 kann deshalb nicht ganz zufrieden stellen: Nur Michael Scherotzki siegte in seinem Einzel, weshalb sich die Lage in der Liga jedoch nicht unbedingt verschlechtert hat: Verfolger Gehlenberg kassierte eine 0:6-Niederlage in Liener, wodurch der TKN nun einen Punkt Vorsprung vor dem Team aus dem Tenniskreis Cloppenburg hat.

Scherotzki 6:4, 6:4; Thomas Schramm 1:6, 2:6; Marco Schnakenberg 1:6, 3:6; Martin Freese ohne Spiel; Scherotzki/Schramm 6:1, 2:6, 4:6; Schnakenberg/Freese ohne Spiel.

Herren 40: Blexer TB – Borkumer TC 1:5. Ein ähnliches Bild wie bei den Herren 30 aus Lemwerder bot sich für die Blexer Herren 40: Lutz Kloppenburg spielte sehr stark auf, und auch Jörg Vollmerding kämpfte mit allen Kräften – das siebte Aufschlagsspiel im dritten Satz dauerte beispielsweise alleine über 20 Minuten! Am Ende blieb nur ein Ehrenpunkt durch das Duo Vollmerding/Andreas Boyks, die zweite Niederlage und Platz sieben. Rückt da der Klassenerhalt bereits früh in weite Ferne? „Wir hoffen noch und müssen sehen, wie es gegen Hude läuft“, sagte Mannschaftsführer Gerd Reimers und strahlte damit den notwendigen Optimismus aus, der sich beim nächsten Heimspiel in zwei Wochen auszahlen könnte.

Lutz Kloppenburg 4:6, 6:1, 6:7; Jörg Vollmerding 3:6, 6:4, 2:6; Gerd Reimers 6:7, 0:6; Andreas Boyks 1:6, 2:6; Kloppenburg/Reimers 4:6, 1:6; Vollmerding/Boyks 4:6, 6:3, 7:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.