Wesermarsch Jubel in Elsfleth, Trauer in Burhave:  Die Volleyballer des Elsflether TB haben den Sprung in die Aufstiegsrelegation zur Landesliga geschafft. Am Wochenende holten sie sich mit dem 3:0-Sieg bei der VSG Ammerland III die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga.

Elsfleths ärgster Konkurrent im Kampf um den Relegationsplatz, die TSG Burhave, hatte zwar daheim den Oldenburger TB III mit 3:1 besiegt. Aber weil die Burhaver zuvor 1:3 gegen Meister STV Voslapp verloren hatten und Elsfleth seine Hausaufgaben erledigt hatte, platzte der Traum von Platz zwei. Bitter: Die TSG hat in dieser Saison alle Heimspiele gewonnen – bis eben auf die Partie gegen Voslapp.

Kreisligist AT Rodenkirchen schließt die Saison auf Rang sieben ab. Am letzten Spieltag verlor er zu Hause gegen Wildeshausen mit 0:3, nachdem er Delmenhorst/Stenum mit 3:0 besiegt hatte.

Bezirksliga: VSG Ammerland III - Elsflether TB 0:3 (21:25, 22:25, 20:25). Elsfleth begann hoch motiviert und holte schnell einen sicheren Vorsprung heraus (5:0, 10:2, 18:6). Allerdings wehrten sich die Gäste und verkürzten (10:19, 18:23). Aber als es um die Wurst ging, ließ der ETB nichts anbrennen (25:21).

Der zweite Satz war von Anfang an umkämpft. Die Gäste hatten leichte Vorteile (6:5, 11:7, 17:10). Zwar war die Schlussphase spannend, aber letztlich setzte sich der ETB mit 25:22 durch.

Im dritten Satz sahen die Zuschauer viele lange Ballwechsel und ein ausgeglichenes Spiel (8:5, 12:10, 15:14). Die Elsflether entschieden den Durchgang dank einer starken Aufschlagserie Lutz Menzels.

Elsflether TB: Jörn Richter, Meik Spiller, Andreas Kornmann, Lutz Menzel, Nick Kempendorf, Bernd Naber, Tim Danne, Klaus Mewes, Tobias Siemssen und Hartwig Laufer.

TSG Burhave - STV Voslapp 2:3. Es hatte schon so gut ausgesehen: Burhave führte gegen den Meister dank einer konzentrierten und druckvollen Spielweise mit 2:0-Sätzen und 11:8 Punkten im dritten Satz. Die TSG hatte den STV überrumpelt und schnupperte an der Relegation zur Landesliga. „Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir wie aus einem Guss gespielt“, sagte TSG-Spieler Carsten Bettig.

Aber dann riss der Faden. „Wir konnten das hohe Anfangsniveau nicht mehr halten“, sagte Bettig. Außerdem steigerten sich die Gäste immer mehr. Burhave verlor im Tiebreak und hatte keine Chance mehr, aus eigener Kraft Vizemeister zu werden.

TSG Burhave - Oldenburger TB 3:1. Die Burhaver spielten locker auf. Sie gewannen das bedeutungslose Spiel ohne große Probleme.

TSG: Ole Decken, Stefan Plewka, Carsten Bettig, Thomas Geil, Marco Lemke, Timo Penshorn, Jan-Dirk Dunkhase, Patrick Böttcher

Kreisliga: AT Rodenkirchen - VG Delmenhorst-Stenum IV 3:0 (25:13, 25:13, 25:16). Der ATR erwischte einen guten Start. Die Gäste hatten mit den platzierten Angaben große Probleme. Rodenkirchens Spieler setzten die einstudierten Angriffe vorbildlich um.

Im zweiten Durchgang offenbarten die Gäste zudem große Angriffsschwächen. Der ATR zog sein Spiel problemlos auf. Die Rodenkircher beendeten den Satz mit einer tollen Aufschlagserie.

Der dritte Satz verlief zunächst ausgeglichen (15:15). Aber dann zog der ATR noch einmal alle Register.

AT Rodenkirchen - VfL Wildeshausen II 0:3 (17:25, 11:25, 17:25). Die Gäste spielten von Beginn an ihre Erfahrung aus. Dank der starken Mittelangreifer gewannen sie Satz eins mit 25:17.

Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Obwohl der ATR auf einen Dreier-Mittelblock umgestellt hatte, punkteten die Gäste nach Belieben. In 14 Minuten holte sich der VfL den Satz mit 25:11.

Im dritten Satz gingen die Wildeshauser mit 10:2 in Führung. Der ATR mobilisierte zwar noch einmal alle Kräfte, musste aber auch den dritten Satz mit 17:25 abgeben.

ATR: Marlo Wiemer, Jan-Marvin Basshusen, Christian Brötje, Manuel Joachimsthaler, Simon Cramer und Uwe Stemminger.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.