Elsfleth Dieser Sieg war wichtig: Die Tischtennisspielerinnen des Elsflether TB haben am Wochenende einen 8:5-Heimerfolg gegen die TTG Nord Holtriem II gefeiert. Damit verließen sie den Abstiegsrelegationsplatz. Mit 8:22 Zählern sind sie Siebter. Der ETB hofft, den Schwung ins letzte Heimspiel am Freitag gegen den Tabellendritten TSV Venne mitzunehmen.

Landesliga Damen: Elsflether TB II - TTG Nord Holtriem II 8:5. Wichtiger Erfolg im Abstiegskampf gegen den Tabellensechsten. In der Hinrunde hatten sich die Team remis getrennt. Die Gastgeberinnen traten ohne die erkrankte Susanne Meißner an. Für sie spielte Jantje Beer. Nach den Doppeln stand es 1:1. Dann gewannen die Gäste beide Partien im oberen Paarkreuz. Bei den Ostfriesinnen spielt eine B-Schülerin an Nummer eins. Sie landete drei Einzelsiege. Stefanie Meyer musste sich Helga Bienert in fünf Sätzen geschlagen geben. Im zweiten Einzel musste die Ostfriesin die Partie gesundheitsbedingt abbrechen.

Das untere Elsflether Paarkreuz sorgte für das 3:3. Meike Behrje hatte sich in fünf Sätzen durchgesetzt. Nach dem 4:4 zog der ETB auf 6:4 davon. Davon erholten sich die Gäste nicht mehr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kapitänin Stefanie Meyer sprach von einem hart erkämpften zweiten Saisonsieg. „Die Partie war ausgeglichen. Das untere Paarkreuz hat vier Punkte geholt und sehr stark aufgespielt. Wir haben damit im letzten Spiel den Klassenerhalt selbst in der Hand und gehen frohen Mutes in die letzte Partie.“

ETB: Rieke Buse/Meike Behrje (1), Stefanie Meyer/Jantje Beer, Meyer (1), R. Buse (2), Behrje (2), Beer (2).

Bezirksliga: Oldenburger TB II - TTV Brake 8:3. Nach den Doppeln lag Brake mit 0:2 zurück. Britta Hagen/Katharina Köhler hatten nach einer 2:1-Satzführung noch verloren. Im ersten Durchgang waren die Einzel noch ausgeglichen. Doch im zweiten Abschnitt zog der OTB die Zügel an. Die Kreisstädterinnen haben die Saison beendet und liegen mit 7:25 Punkten auf Platz sieben. Ob sie dort bleiben, hängt vom Achten Hundsmühler TV III (5:23) ab, der noch zwei Partien bestreiten muss und unter anderem auf den Absteiger VfL Edewecht trifft.

TTV: Anne Gollenstede/Silvia Peters, Britta Hagen/Katharina Köhler, Gollenstede (1), Hagen, Peters (1), Köhler (1).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.