Elsfleth Sportlich startete die Spielgemeinschaft (SG) Großenmeer/Bardenfleth ins neue Jahr. Wie in den Vorjahren, hatten die fußballbegeisterten Mitglieder aller Altersgruppen am ersten Samstag im Jahr die Stadthalle als Spielfeld genutzt, auf dem den ganzen Tag Freunde des runden Leders auf ihre Kosten kamen.

Nachdem im vergangenen Jahr die Herren dran waren, wurde dieses Mal mit selbst gebackenen Kuchen oder Würstchen von den Damen für das Catering der Sportler und Zuschauer gesorgt.

Aufgeteilt in zwei Altersgruppen und mit lustigen Teamnamen machte am Vormittag der Nachwuchs vor vielen Fans den Auftakt. Als fünfköpfige Mannschaften ging es für E-und F-Jugend sowie für die C- und D-Jugend aufs Feld, um in der Hin- und Rückrunde Punkte zu sammeln.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit lauter Unentschieden begann das Turnier für die „Sprinties“. „Ihr müsst öfter aufs Tor schießen“, heizte Coach Marie ihrem Team ein. Obwohl sich das etwa Stürmer Jaron zu Herzen nahm und mit seinem Treffer beim Spiel gegen „die Fantastischen Sechs“ für den 1:1 Ausgleich sorgte – am Ende reichte es mit vier Punkten und 6:9 Toren in der Gruppe der Jüngeren nur für einen vierten Platz hinter „SG Kicker Juventus“ (7 Punkte, 10:10 Tore), den „Kickers“ (8 Punkte, 9:9 Tore) und den „fantastischen Sechs“ (11 Punkte, 9:6 Tore).

Auch wenn Obst ja bekanntlich gesund ist – in der B-Gruppe der Älteren hatten „Ananas“ (3 Punkte, 7:10 Punkte) und „Banane“ (4 Punkte, 8:8 Tore) gegenüber den „hotten Drei“ (6 Punkte, 8:5 Tore) das Nachsehen. Aber das war an diesem Tag nicht wichtig. Denn im Vordergrund des Turniers standen ja schließlich das gegenseitige Kennenlernen und die Förderung des Miteinanders im Verein.

Und das wurde auch in den durch Abzählen zusammengestellten Teams im zweiten Teil des Turniers gepflegt. Anstatt acht Minuten, wie bei den Kindern, mussten die sechs kunterbunt gemischten, siebenköpfigen Mannschaften mit Spielern beiderlei Geschlechts ab der B-Jugend zwölf Minuten auf dem Feld ihr Können beweisen. Dafür gab es keine Rückrunde.

Alles andere als „Talentlos“ zeigte sich am Ende die Mannschaft mit diesem Namen. Sie verwies mit 13 Punkten und 15:5 Toren die „Spvg Cola-Korn“ (10 Punkte, 11:9 Tore), den „FC Hau Drauf“ (9 Punkte, 14:11 Tore), „Fünfhausen West“ (7 Punkte, 13:13 Tore), „Das Team“ (2 Punkte, 11:16 Tore) und „Eins, Zwei, Drei“ (1 Punkt, 6:16 Tore) auf die Plätze zwei bis sechs.

Mit Urkunden, Süßigkeiten sowie gesponserten Sachpreisen wurden die erfolgreichen Teilnehmer am Ende belohnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.