Wesermarsch Die Damenmannschaft des Elsflether TB ist auch in der Saison 2014/15 das höchstspielende Tischtennisteam der Wesermarsch. Sie spielt in der Bezirksoberliga.

Die erste Mannschaft der Elsfletherinnen hatte die vergangene Saison als Achter beendet. In der Relegation verpasste sie den Klassenerhalt um einen Matchpunkt. Damit sicherte sich SuS Emden den Platz in der Bezirksoberliga. Trübsal wurde in Elsfleth aber nicht geblasen, schließlich stand die Reserve der Huntestädter schon als Meister der Bezirksliga und Aufsteiger in die Bezirksoberliga fest.

Auf Augenhöhe

Leistungsmäßig befinden sich die beiden Teams auf Augenhöhe.  Aufgrund ihrer Spielstärke mussten sie schon häufig die Spielerinnen nach der Hinrunde tauschen. Die Erste geht in dieser Spielzeit mit Jantje Beer, Susanne Meißner, Meike Behrje und Rieke Buse auf Punktejagd. Die erfahrene Meike Behrje spielte zuvor immer im oberen Paarkreuz und geht nun im unteren Paarkreuz an den Tisch. Ein Novum: Erstmals taucht Uschi Peuker nicht in der Ersten auf. Falls Ersatzspielerinnen benötigt werden, können die Elsfletherinnen auf die Mädchen, die in der Niedersachsenliga spielen, zurückgreifen. In der Mannschaftsaufstellung steht Sara Radu an eins, ihre Schwester Damaris an Position vier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neue Mannschaftsführerin der Elsflether Bezirksoberliga-Mannschaft ist Rieke Buse: „Wir hoffen, dass wir diesmal nichts mit dem Abstieg zu tun haben und uns im Mittelfeld festsetzen können.“ Favorit um den Meistertitel dürfte der Vizemeister der Vorsaison sein, der Süderlander SV II.

Die Zweite geht die Aufgaben in der Bezirksliga mit Stefanie Meyer, Uschi Peuker, Anna-Mareike Mehrens, Ilona Hindriksen und Ursel Buse an. Als Jugendersatzspielerinnen stehen auch noch Mareike Schneider, Sarah Gnandi und Katja Schneider zur Verfügung. Mannschaftsführerin Stefanie Meyer: „Die Liga ist stark besetzt. Es wird nicht leicht, einen guten Mittelfeldplatz zu belegen.“ Der Heidmühler FC und der TSR Wilhelmshaven sind wohl die Titelanwärter.

Keine Kreisligen

In der Bezirksklasse spielen zehn Mannschaften. Allerdings gibt es keine Kreisligen mehr – auch nicht in der Wesermarsch. Fünf Teams aus dem Landkreis messen sich mit Teams aus Friesland, Wilhelmshaven, Ammerland und Oldenburg-Stadt. Absteiger TTV Brake und der Vorjahresdritte TV Esenshamm könnten eine gute Rolle spielen. Für den Bardenflether TB, die TTG Jade und den TTV Brake II geht es um einen Platz im Mittelfeld. Der TTC Waddens hat wegen großer Personalprobleme sein Team zurückgezogen. Einige Spielerinnen treten ebenso wie die Damen vom SV Nordenham und vom AT Rodenkirchen in der 4. Kreisklasse der Herren an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.