Elsfleth Die Vorbereitung auf eine neue Saison verläuft für Handball-Mannschaften meist sehr ähnlich: Ausdauer-Training, Krafteinheiten, Verfeinerung der Technik, taktische Schulungen, Testspiele und Turniere. Jahr ein, Jahr aus. Und doch fühlt es sich für die Oberliga-Handballer des Elsflether Turnerbundes dieser Tage irgendwie anders an. Der Grund liegt auf der Hand: Ulrich Adami, der nicht weniger als 15 Jahre für das Team verantwortlich war, wird nicht länger als Trainer an der Seitenlinie zur Verfügung stehen.

Diese Hiobsbotschaft mag für Außenstehende eine kleine Sensation darstellen, für Insider kommt dieser Schritt indes wenig überraschend. „Das ist keine Entscheidung, die über Nacht gefallen ist“, erklärt Sascha Klostermann, Handball-Abteilungsleiter des ETB. „Dass Ulrich der Spagat zwischen dem Beruf und dem Handball überhaupt gelungen ist, verdient höchste Anerkennung“, so Klostermann weiter. Schon vergangene Saison hätte die Doppelbelastung für Adami neue Dimensionen angenommen, aber die Zeit sei damals noch nicht reif gewesen für einen kompletten Umbruch. „Nun haben wir Nägel mit Köpfen gemacht“, rechtfertigt Klostermann die konsequente Entscheidung.

Kapitän Ulrich Adami geht also von Bord und lässt es nun seine jungen Offiziere richten: Mit Florian Doormann, Bela Rußler, Ruven Rußler und Sascha Klostermann übernimmt fortan ein Quartett die Verantwortung beim Oberligisten. „Es wird sich gar nicht allzu viel ändern. Florian und Bela haben Uli schon in der vorigen Saison oft vertreten, wenn er beruflich unterwegs war“, sagt der Abteilungsleiter. Klostermann selbst, der auch die Frauen des ETB trainiert, werde auf der Bank aushelfen, um seine drei Kollegen zu entlasten. Schließlich seien diese parallel zur neuen Funktion auch noch als Spieler aktiv.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Hierarchie innerhalb des Führungs-Quartetts steht für Klostermann außer Frage. „Florian Doormann wird das Sagen haben.“ Die Rußler-Brüder und er würden Doormann tatkräftig unterstützen. Und Ratschläge würden sich die Trainer-Novizen selbstredend auch von Ulrich Adami holen können. „Wir schätzen Uli und seine Verdienste um den Verein alle sehr. Die Türen stehen ihm immer weit offen“, stellt Sascha Klostermann klar. Aktuell verbringt Adami gemeinsam mit Ehefrau Nathalie seinen Urlaub in Portugal. Daher war er für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Derweil läuft die Vorbereitung auf die kommende Spielzeit in vollen Zügen. Anfang Juli baten die neuen Übungsleiter ihre Schützlinge zur ersten Trainingseinheit. „Natürlich spielte Ausdauer eine große Rolle“, sagt Klostermann. Schon früh sei aber auch der Ball eingebunden worden. „Wir müssen Grundlagen hinsichtlich Kondition und Kraft schaffen, gar keine Frage, der Spaß darf aber nicht zu kurz kommen“, erklärt er die nachvollziehbare Maßnahme.

Die Trainer legen weiterhin großen Wert auf das Tempo- und Umschaltspiel. „Wir sind körperlich meist unterlegen“, so Klostermann, „daher brauchen wir die einfachen Treffer per Gegenstoß.“ In der Defensive wurden bei den Testspielen gegen Hastedt (30:25) und Neerstedt (27:19) verschiedene Systeme ausprobiert. „Wir müssen flexibel bleiben“, sagt der emsige Abteilungsleiter.

Personell hat sich in den Reihen des ETB kaum etwas verändert. Der einzige Abgang im Sommer bereitet den Verantwortlichen aber Kopfzerbrechen. Mit Tizian von Lien verlässt ein zuverlässiger Torjäger den ETB Richtung HSG Schwanewede. Klostermann: „Tizian hat eine neue Herausforderung gesucht. Das gilt es zu akzeptieren.“ Die Saison startet für den ETB am 8. September im Heimspiel gegen die SG VTB Altjührden – ohne Ulrich Adami auf der Bank.

Tobias Göttler Volontär, 1. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.