Elsfleth Die Oberliga-Reserve des Elsflether TB zählt trotz der Niederlage gegen den Tabellenführer HSG Neuenburg/Bockhorn immer noch zu den Spitzenteams der Landesklasse. Am Samstag gastiert sie beim VfL Oldenburg (18 Uhr, Rebenstraße). Die NWZ beantwortet die wichtigsten Fragen zum Spiel.

Wie bewertet der Trainer das jüngste Spiel?

Er habe die Partie erst mal sacken lassen müssen, sagt ETB-Coach Marcus Nitkowski. Der Gegner sei schwach, sein Team aber noch schwächer gewesen. „Das war unser gebrauchter Tag. Schwamm drüber.“

Welche Schlüsse zieht der Trainer aus dem Spiel?

Der Trainer fordert eine Rückbesinnung auf die Elemente, die sein Team stark machen. Vor allem in der Abwehr. „Wir müssen mehr als Mannschaft verteidigen und uns im Block bewegen.“ Aber auch vorne gebe es Steigerungspotenzial. „Wir müssen mit unseren Angriffen mehr in die Tiefe kommen. Das haben wir gegen Neuenburg/Bockhorn nicht geschafft. Und dann müssen wir natürlich unsere Chancen nutzen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie lautet das Ziel?

Nitkowski lässt keine Zweifel offen. „Wir fahren nach Oldenburg, um zwei Punkte zu holen.“ Der VfL sei ein direkter Konkurrent im Kampf um den Klassenerhalt.

Wann passt der Trainer die Ziele dem Tabellenstand an ?

Er fahre eine klare Linie, sagt Nitkowski. „So lange der Klassenerhalt nicht fix ist, werden wir nichts an unseren Zielen ändern.“ Er wolle den Druck auf seine junge Mannschaft nicht unnötig erhöhen. „Die Jungs sollen befreit aufspielen.“

Wie stark ist der Gegner ?

Nitkowski hält sich bedeckt. „Wir schauen in erster Linie auf uns selbst“, sagt Nitkowski. So viel sei gesagt: Der VfL hat erst drei Mal gewonnen und belegt den vorletzten Tabellenplatz.

Wie sieht die Personalsituation beim ETB II aus?

Matthias Wagenaar fehlt dem Aufsteiger in Oldenburg. Dagegen wird Florian Völkers nach langer Verletzungspause wohl erstmals „ein paar Minuten“ auf dem Feld stehen. Damit nicht genug: Auch Sascha Klostermann könnte nach überstandener Verletzung ins Team zurückkehren. Könnte. „Vielleicht reicht’s ja“, sagt Nitkowski.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.