Elsfleth Der Spielertrainer möchte nur noch Spieler sein: Die Handballer der Reservemannschaft des Elsflether TB gehen mit einem neuen Trainer in die kommende Saison. Keno Saust löst Marcus Nitkowski ab. Nitkowski hatte den Oberliga-Unterbau in den vergangenen beiden Spielzeiten von der Regionsoberliga in die Landesliga geführt.

Seine Entscheidung, kürzer zu treten, habe berufliche und private Gründe, sagte Nitkowski am Mittwoch. „Ich hätte gerne weiter gemacht. Aber das wichtigste ist der Erfolg der Mannschaft. Und die braucht keinen Trainer, der kaum am Training teilnehmen kann. Wenn ich eine Mannschaft trainiere, will ich auch komplett für sie dasein.“

Ob er als Spieler regelmäßig auflaufen wird, ist ungewiss. Er werde dem Team zur Verfügung stehen, wenn es die Zeit zulasse, sagt Nitkowski. Ein 36-jähriger Linksaußen mit Oberliga-Erfahrung steht jedem Landesliga-Team gut zu Gesicht. „Aber ich weiß nicht, was sich demnächst beruflich ergeben wird. Ich kann nicht in die Glaskugel schauen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass der alte Trainer künftig unter dem neuen Coach spiele, sei kein Problem, sagt Nitkowski. „Wenn Keno Fragen hat, werde ich sie natürlich beantworten. Aber jetzt hat er das Steuerrad in der Hand.“

Der neue Trainer ist 21 Jahre alt und war laut Jannes Böck, Schriftführer des Handball-Abteilung des ETB, bislang Trainer der Elsflether A-Jugend. Saust sei ein echtes Elsflether Eigengewächs, habe alle Elsflether Jugendmannschaften durchlaufen und selbst für die zweite Mannschaft gespielt. Die vergangene Saison habe Saust verletzungsbedingt verpasst. Fortan will er sich laut Böck ausschließlich auf die Trainertätigkeit konzentrieren und die Trainerlizenz machen.

„Keno ist sehr ehrgeizig“, sagte Sascha Klostermann, Leiter der Handball-Abteilung des ETB: „Er ist jung und muss sich sicherlich noch ein bisschen was erarbeiten. Aber ich bin mir sicher, dass er sich durchsetzen wird.“

Derweilen sei noch unklar, in welche Landesliga-Staffel die Elsflether eingeteilt werden, schrieb Böck. Aufgrund der Nichtabstiegsregelung soll nach seinen Worten auch eine weitere Staffelteilung im Gespräch sein.

Verlassen werden die Mannschaft nach den Worten des Schriftführers Viktor Schwarz (private Gründe), Lukas Redeker und Böck selbst (beide studienbedingt). Böck: „Bastian Rambau und Lasse Pape verlieren altersbedingt ihr Doppelspielrecht und werden nur noch für die erste Herrenmannschaft in der Oberliga auf Torejagd gehen.“ Neue Spieler sollen laut Böck aus der A-Jugend in die Mannschaft integriert werden, außerdem könnte es noch Zugänge aus der Ersten geben.

Unterdessen blickt Klostermann zuversichtlich auf die kommende Saison. „Nach dem Aufstieg der Zweiten in die Landesliga, sind wir für junge Spieler mit Oberliga-Ambitionen noch attraktiver geworden“, sagte er. Der Sprung von der A-Jugend in die vierthöchste deutsche Spielklasse sei ansonsten zu groß, sagte der Abteilungsleiter. Böck schlug in dieselbe Kerbe: Die Qualifikation für die Landesliga ermögliche dem ETB, junge Talente noch besser an das Niveau der Oberliga heranzuführen.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.