Elsfleth Die Verbandsliga-Handballer des Elsflether TB haben die Saison 2018/2019 mit einem Heimsieg beendet. Der Aufsteiger in die Oberliga gewann am Samstag gegen den VfL Fredenbeck II mit 35:27 (17:14). Coach Ulrich Adami war zufrieden. „Wir waren immer souverän und hatten nie Probleme.“

Tizian von Lien verabschiedete sich stilsicher von den Elsflether Fans: In seinem letzten Spiel für den ETB warf er elf Tore. In der kommenden Saison läuft er für die HSG Schwanewede/Neuenkirchen auf. Die Gäste hatten am Samstag das erste Tor des Spiels geworfen, aber die Gastgeber antworteten mit einem 4:0-Lauf. Bis ins zweite Drittel der ersten Hälfte hielten die Elsflether die Fredenbecker auf Distanz. Dann robbten sich die Gäste heran.

In der 24. Minute glichen sie aus (11:11). Elsfleth schlug zwar mit vier Toren in Folge zurück, aber 55 Sekunden vor der Pause hatte Fredenbeck den Anschluss wieder geschafft (14:15). Gerade Jakob Ritscher, der zehn Tore erzielen sollte, hielt die Gäste im Spiel. Doch mit zwei Toren in den letzten 20 Sekunden der ersten Hälfte arbeitete sich der ETB doch noch ein kleines Polster vor dem Gang in die Kabinen heraus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elsfleths Trainer gab seinen Spielern deshalb auch eine gute Note für die Leistung im ersten Durchgang. „Wir haben mit viel Tempo gespielt“, sagte Adami.

Und der ETB drückte auch nach dem Wechsel aufs Gaspedal. Der Vorsprung wurde größer (25:15/35.). Fredenbeck konnte noch einmal ein wenig verkürzen (17:20/37.). Aber dann zog der ETB unaufhaltsam davon (25:18/42.). In der 50 Minute lag Elsfleth schon mit zehn Toren vorne (30:20). Damit war die Entscheidung gefallen.

„Wir haben das Spiel leicht und locker zu Ende gebracht“, sagte Trainer Adami, dessen Team sich jetzt auf die anstehende Mannschaftsfahrt nach Mallorca konzentrieren muss. „Erst danach werden wir sondieren, wie wir die neue Saison angehen werden“, sagte Coach Adami.

So viel kündigte der Trainer aber schon an: „Es wird keine Zugänge geben.“ Mit Lasse Pape und Justus Pille habe man schon zwei A-Jugendspieler ins Team eingebaut. Weitere werden laut Adami zum Kader dazustoßen.

ETB: Kevin Danielzik, Völkers, Bolte Jansen, Rußler (7), van Dreumel (3), Wille (1), Pape (1), Zindler (5), Rambau (1), Oberegger (3), Pille (3), von Lien (11).

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.