Grüppenbühren /Elsfleth Das war eine klare Sache: Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der Verbandsliga hatten die B-Jugend-Handballer des Elsflether TB am Sonnabend keine Chance. Sie verloren bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg mit 19:40 (12:16).

Die A-Jugend-Handballer des Elsflether TB haben im drittletzten Spiel die Tabellenführung in der Landesliga souverän behauptet. Sie gewannen am Sonntag bei der JMSG Daverden/Morsum mit 34:23 (20:11). Schon das Hinspiel hatte der ETB deutlich gewonnen (42:23). Damit ist die Generalprobe für das Topspiel am Sonntag gegen den Tabellenzweiten HSG Delmenhorst geglückt.

B-Jugend

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Verbandsliga: HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - Elsflether TB 40:19 (16:12). Die Gastgeber drückten gleich aufs Tempo. Die ersten Gegentore kassierte der ETB nach Angriffen über die erste und zweite Welle. Elsfleths Trainer Béla Rußler griff zur Time-Out-Karte, um sein Team neu einzustellen (3.).

Beim Stand von 3:11 (10.) brachte die Hereinnahme von Jo-Fokke Blohm neuen Schwung. Die Partie wurde offener. Der Ball lief flüssiger. Außerdem bekam die ETB-Abwehr Zugriff auf die körperlich starken Gastgeber. Bis zur Pause kämpften sich die Elsflether auf 12:16 heran.

Doch die zweite Hälfte verlief ähnlich wie der Beginn der ersten Hälfte. „Grüppenbühren kam immer wieder zu einfachen Toren, während wir zunehmend Probleme hatten, Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden“, sagte Rußler. Kurzum: Sein Team war chancenlos.

Dennoch lobte Rußler Blohm und Sören Horstmann. Am Sonnabend (12.30 Uhr) soll seine Mannschaft beim punktgleichen VfL Fredenbeck ein anderes Gesicht zeigen, fordert der Trainer.

ETB: Matthias Wagenaar - Jo-Fokke Blohm (5), Justus Pille (4/1), Sören Horstmann (4/1), Bennet Heinemann (3), Lasse Pape (1), Klaas Mehrtens (1), Niklas Böck (1), Fabian Hayen, Fynn Rodiek, Jona Krüger, Florian Völkers.

A-Jugend

Landesliga: JMSG Daverden/Morsum - Elsflether TB 23:34 (11:20). Der Start in Morsum war holprig. Die Elsflether kamen mit dem gegnerischen Kreisläufer nicht zurecht. Sie kassierten einfache Tore. Im Angriff lief es umso besser. Der ETB hielt das Tempo hoch und spielte sich aus dem Positionsangriff viele Chancen heraus. Bis zur Pause setzte sich der Tabellenführer klar ab (20:11).

In der zweiten Hälfte leistete sich die Elsflether Abwehr leichtfertige Fehler, die Torhüter Matthias Wagenaar aber mit tollen Paraden wettmachte. Doch auch das Angriffsspiel war unruhig. Der ETB verlor nach technischen Fehlern den einen oder anderen Ball. „Am Ende konnten wir uns noch einmal fangen, der Vorsprung war nie in Gefahr“, sagte Trainer Ruven Rußler.

„Trotz dieser eher schwachen Partie geht es nun mit voller Konzentration in das Spitzenspiel gegen die HSG Delmenhorst.“ Der ETB kann die Meisterschaft schon unter Dach und Fach bringen. Angepfiffen wird sie in der Elsflether Stadthalle um 13 Uhr.

Elsflether TB: Müller, Wagenaar - Rambau (7), Wiesensee (5), Wille (5), Saust (4), Treichel (3), Pape (3), Böck (3), Klostermann (2), Padlo (2), Völkers.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.