Elsfleth „Wir haben noch Lust,“ sagt Ulrich Adami, Trainer der Handballer des Elsflether TB. Trotz des bereits fest stehenden Oberliga-Aufstiegs will er mit seinem Team die restlichen drei Saisonspiele erfolgreich über die Bühne bringen. Am Samstag wartet in der Stadthalle ein durchaus beachtenswerter Gegner. Um 19 Uhr gastiert der ATSV Habenhausen II in Elsfleth.

Der Tabellen-Fünfte zählte zu Beginn der Saison zu dem Mitfavoriten auf den Titel. Ebenso wie der ETB stieg er im Jahr zuvor aus der Oberliga ab. Allerdings waren die Aufstiegshoffnungen von Anfang an eher klein, denn dazu hätte Habenhausens Erstvertretung aus der Oberliga in die Dritte Liga aufsteigen müssen. Weil frühzeitig absehbar war, dass dies nicht passieren wird, schien teilweise beim ATSV die Motivation zu leiden.

Trotzdem zählt Adami die Bremer zu den besseren Teams der Verbandsliga. „Die spielen einen schnellen und schönen Handball“, lobt er den ATSV. Besonders Marco Wilhelms und Bjarne Tore Ruthke hat er als Habenhauser ausgemacht, auf die es zu achten gelte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Wesermarsch kompakt" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Adami räumt ein, dass mit dem Aufstieg ein wenig die Spannung flöten gegangen ist. „Das steckt in den Köpfen drin. Der Drops ist gelutscht, und da gibt wahrscheinlich keiner mehr 200 Prozent“, sagt er. Aber er glaubt trotzdem an die Eigenmotivation, vor allem vor eigenem Publikum. „Wir haben zuletzt bei der 19:26-Niederlage beim Wilhelmshavener HV II auch gewollt, aber da haben wir uns schlecht bewegt und schlecht präsentiert. Aber zu Hause ist das immer noch etwas anderes. Da wollen wir uns von unserer besten Seite zeigen“, sagt Adami.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.