Elsfleth /Brake Immobilienverkäufer haben mit Vorurteilen zu kämpfen: Sie verschachern Häuser zu überhöhten Preisen an Ortsfremde, verschweigen Käufern Kosten oder versprechen unsichere Garantien. Die Wohnungsbaugesellschaft Wesermarsch in Brake hat sich einen Spaß daraus gemacht und ihr Kutterpullteam vom Firmensport „Immobilienhaie & Freunde“ genannt. Der Zusatz „Freunde“ deswegen, weil nicht nur Immobilienmakler mitpullen, sondern auch Studenten vom Maritimen Campus oder Familienmitglieder und Mitarbeiter der Firma Fischer aus Elsfleth.

Gründervater ist Udo Ulrich, seinerseits Hausmeister am Campusgelände an der Mühlenstraße in Elsfleth. „Ich habe einen guten Kontakt zu den Studenten“, sagt Ulrich grinsend. Die erzählten ihm, wie viel Spaß ihnen das Kutterpullen bereitet. So entwickelte sich bei Ulrich nach und nach selbst die Idee, ein Team zu gründen. Bei der Weihnachtsfeier 2016 der Wohnungsbaugesellschaft wurde es dann konkreter. Dort fragte er seine feuchtfröhlich feiernden Kollegen, wer denn mitmachen wolle. Es meldeten sich zwölf Interessierte. Und damit keiner am nächsten Tag Abstand nimmt von der „Schnapsidee“, setzte Hausmeister Ulrich noch während der adventlichen Feier einen Vertrag auf – allerdings nicht förmlich auf einem üblichen DIN-A4-Papier, sondern ganz spontan auf einer gefalteten Serviette. „Die hielt Udo allen unter die Nase“, erzählt Teammitglied Gaby Jahn. Das von allen unterschriebene Mundtuch gibt es tatsächlich heute noch. Seitdem sitzen die Mitarbeiter vom Wohnungsbau auch nach der Arbeit im selben Boot. „Das Pullen ist zwar anstrengend, macht uns aber großen Spaß“, sagt Gina Sandvoss.

Im Mai vergangenen Jahres kam es dann zum ersten Training der „Immobilienhaie & Freunde“. Bis heute sind die „Haie“, aktuell zwölf, bei sechs Turnieren mitgefahren. „Seitdem haben wir zwar keinen Pokal gewonnen, dafür reichlich an Erfahrung“, scherzt Steuermann Stefan „Kutsche“ Almendinger. Darunter war auch ein Hochschulturnier in Rostock-Warnemünde. Die Studenten im Team hatten den Kontakt zu den Ostsee-Pullern hergestellt. Beim Braker Binnenhafenfest werden die „Haie“ zum zweiten Mal in der Freizeitklasse antreten. Ob die „Immobilienhaie“ die anderen Teilnehmer „fressen“ oder zu Fischmehl verarbeiten werden, wird man an diesem Samstag bei der Kutterpullregatta sehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Niklas Grönitz Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.