Tossens Am Sonntag messen sich die besten Boßler in Tossens. Die dritte Runde der Championstour ist für die Elitesportler des Friesensports eine echte Herausforderung: Schließlich ist die Strecke anspruchsvoll. Abwurf mit der Holzkugel ist an der alten Reithalle auf der L 859 in Richtung Eckwarder Altendeich. Los geht es um 13 Uhr.

Die Wurfstrecke verläuft über weite Strecken einseitig und ist mit einigen Kurven bestückt. Hier wird von den Werfern Wurfkraft, Technik und Genauigkeit gefordert. Der Vorsitzende des Boßelvereins Tossens, Hartmut Albers, rechnet mit Ergebnissen im Männerbereich von 1500 bis 1800 Metern, in der Frauenkonkurrenz dürften mit 1300 bis 1600 Metern die Punkte vergeben werden. Nach dieser Tour, dem zweiten Werfen mit der Holzkugel, stehen die Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft Ende Mai in Schleswig Holstein fest.

Interessant dürfte es dann noch einmal werden, wenn die Gummi-Konkurrenz ihre Werfer für die Deutsche Meisterschaft ermittelt. Doppelstarts wird es beim FKV bei den Deutschen Meisterschaften im Straßenboßeln nicht geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Männerkonkurrenz wird um 13 Uhr eröffnet von Bernd Georg Bohlken (KBV Grabstede), dem Vizemeister der Championtour 2013. Die Konkurrenz ist stark: Gleich in der nächsten Paarung startet mit Ralf Klingenberg aus Rahe der amtierende Deutsche Meister in der Holzdisziplin. Der Halsbeker Rainer Hiljegerdes führt derzeit mit optimalen 30 Punkten nach zwei Werfen. In der Holzwertung nur 24 Meter hinter Hiljegerdes (1510 m) rangiert der Kreuzmoorer Matthias Gerken (1486 m). Auch er verfügt über Erfahrung bei den Deutschen Meisterschaften.

Start der Frauenkonkurrenz ist um 14 Uhr. Mit dabei ist Lokalmatadorin Dörte Niemann (KV Tossens). Gleich um 14.05 Uhr geht Svenja Girnus (KBV Esenshamm) auf die Strecke. Danach erfolgt der Start für Daniel Bischoff (KBV Kreuzmoor). Als letzte Sportlerin mit auf die Stecke geht um 14.45 Uhr Sandra Sommer (BV Augusthausen).

Anke Köpper aus Upgant Schott ist die momentan Führende in der Holzdisziplin. Sie konnte bei den letzten Deutschen Meisterschaften in Nordhorn mit der Gummikugel den Titel erringen. Simone Davids aus Westeraccum, die den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften in Nordhorn mit der Holzkugel belegt hat, liegt in der Wertung nur 13 Meter hinter Klöpper.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.