Huntebrück Bestens war die Stimmung bei der Eröffnung des 59. Huntebrücker Schützenfestes. Auch dieses Mal gehörte das Festzelt am Sonnabend zunächst einmal der älteren Generation. Mitglieder des Neuenkooper und Elsflether Seniorenclubs sowie des Berner Altenclubs zählten zu den Gästen, die den munteren Klönschnack in ganz großer Runde genauso genossen wie die Möglichkeit, eine flotte Runde über das Parkett zu drehen. Für Spannung sorgte die große Tombola und für den Spaß das Duo „Herta und Karlotta“, in die sich die Schützenschwestern Gudrun Gille und Doris Hofgräfe verwandelt hatten.

Ein Teil der Gäste nutzte gerne die Gelegenheit seine Treffsicherheit unter Beweis zu stellen, um so vielleicht zum neuen Königshaus der Senioren oder Kinder zu gehören. „Auch bei den Alten gibt es Nachwuchsprobleme“, lachte Schießsportleiter Uwe Gille, der beim Ausschießen des Seniorenkönigshauses 15 Teilnehmer und damit einen weniger als letztes Jahr verzeichnete. Margret Schulz und Walter Kröger gelang es schließlich den Wettbewerb für sich zu entscheiden. Dem Seniorenkönigspaar zur Seite stehen Liselotte Meyer und Anke von Soosten als erste und zweite Hofdame sowie Erich Claußen und Ferdinand Klostermann als erster und zweiter Ritter.

Gleich drei Majestäten gibt es nun im Hause Harms. Vater Christian Harms und Freundin Britta Schneider sind nicht nur privat ein Paar sondern durften dank ihrer Treffsicherheit im April auch als Königspaar 2014 den Umzug über die Huntebrücke anführen. Beim traditionellen Kinderschießen an der Schießbude verteidigte Leander Harms seinen Titel als Kinderkönig erfolgreich und auch der Titel des zweiten Ritters ging, genau wie 2013, an seinen Bruder Kian. Erster Ritter wurde Felix Naber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Proklamierung durch Vorsitzenden Bernhard Wilkens und Schießsportleiter Uwe Gille war ein Ehrentanz Pflicht. Genauso gut gelaunt ging es auch am Abend weiter. Das DFA-Discoteam sorgte im Festzelt mit der passenden Musik für allerbeste Stimmung beim „Tanz für alle“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.