Wesermarsch Die zweite Mannschaft des TK Nordenham hat am Sonntag in der Tennis-Bezirksliga der Herren einen Heimsieg eingefahren. Sie bezwang den Wardenburger TC mit 4:2 und belegt als einziges noch verlustpunktfreies Team Tabellenplatz zwei. Tabellenführer Wilhelmshavener THC II hat 7:1 Punkte auf dem Konto.

In der Landesliga der Altersklasse Herren 60 verbuchte der TKN einen kampflosen 6:0-Auswärtssieg gegen den TSV Adendorf. Die Nordenhamer führen die Tabelle mit 6:0 Punkten an. Stark: In der Altersklasse Damen 50 feierte der SV Nordenham den ersten Saisonsieg.

Damen 50, Verbandsliga: TC Falkenberg - SV Nordenham 2:4. Drittes Spiel, erster Sieg: Die Nordenhamerinnen sind mit 2:4 Punkten Tabellenvierter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Helga Brendel, Ulrike Weil und Astrid Ripkens führten den SVN mit Einzelsiegen auf die Siegerstraße. Ulla Jungbauer verlor dagegen eine hart umkämpfte Partie im Matchtiebreak. Das Doppel Brendel/Ripkens machte dann mit einem überzeugenden Sieg den Sack zu. Das Duo Weil/Jungbauer steigerte sich nach einem schwachen ersten Satz, musste sich aber in einem spannenden Matchtiebreak geschlagen geben.

Dagmar Schierenbeck - Helga Brendel 3:6, 2:6; Kristin Kurzke - Ulrike Weil 5:7, 3:6; Renate Hermann - Ulla Jungbauer 6:7, 7:5, 10:4; Jutta Meisner - Astrid Ripkes 3:6, 1:6; Christiane Velewald/Schierenbeck - Brendel/Ripkens 0:6, 4:6; Kurzke/Meisner - Weil/Jungbauer 6:1, 6:4, 10:8.

Herren, Bezirksliga: TK Nordenham II - Wardenburger TC 4:2. Nach den Einzeln stand es 2:2. Steffen Trumpf und Steffen Brandau hatten jeweils klare Zwei-Satz-Niederlagen kassiert. Dagegen landeten Lukas Stüdemann und Dennis Klahn zwei deutliche Siege – sie waren ihrer Favoritenrolle gerecht geworden.

Als Duo trumpften Trumpf/und Brandau dann groß auf. Sie gewannen ihr Spiel im Schnelldurchgang mit 6:1, und 6:1. Ungleich schwerer hatten es Stüdemann und Klahn. Sie gaben den ersten Satz zwar ab, erzwangen aber den dritten Satz, den sie dann im Tiebreak gewannen.

Steffen Trumpf - Ferdinand Diekmann 2:6, 2:6; Steffen Brandau - Henri Meile 3:6, 4:6; Lukas Stüdemann - Oliver Rabe 6:3, 6:4; Dennis Klahn - Hendrik Moormann 6:3, 6:2; Trumpf/Brandau - Diekmann/Rabe 6:1, 6:1; Stüdemann/Klahn - Meile/Moormann 3:6, 7:5, 7:6.

Herren 30, SV Lemwerder - Delmenhorster TC 5:1. Endlich: Die Lemwerderaner haben ihren ersten Sieg in der Tasche. Topspieler Kai Horstmann stand beim Stand von 2:4 im dritten Satz des Spitzenspiels schon kurz vor einer Niederlage. Aber dann gab sein Gegner auf. Anschließend gewannen Claus Wieken und Sven Quader klar, während Stefan Schauder eine Zwei-Satz-Niederlage hinnehmen musste. Die Doppel fanden jeweils ein jähes Ende: Die Delmenhorster mussten in beiden Spielen vorzeitig aufgeben.

Kai Horstmann - Benjamin Stahl 6:3, 6:7, 2:4 (Aufgabe); Claus Wieken - Marcus Hartwig 6:1, 6:1; Sven Quader - Steve Oestmann 6:1, 6:0; Stefan Schauder - Jens Peter Pielok 5:7, 2:6; Horstmann/Dominik Damberg - Hartwig/Beaumont 1:0 (Aufgabe DTC); Schauder/Quader - Oestmann/Pielok (6:2/Aufgabe DTC).

Herren 50, Bezirksliga: TV Schwanewede - Blexer TB 0:6. Lockerer Sieg für die Blexer: Stefan Krause, Jörg Vollmerding, Gerd Reimers und Lutz Kloppenburg gewannen jeweils problemlos in zwei Sätzen. Auch das Doppel Krause/Reimers siegte glatt. Das Duo Vollmerding/Kloppenburg musste zwar den zweiten Satz im Tiebreak abgeben, profitierte dann aber von der Aufgabe der Gegner. Insgesamt gaben die Gäste nur 30 Spiele ab. Mit 3:3 Punkten sind sie Tabellendritter.

Patrik Peters - Stefan Krause 3:6, 0:5; Andre Dusdal - Jürg Vollmerding 4:6, 1:6; Walter Heck - Gerd Reimers 3:6, 0:6, Hauke Roß - Lutz Kloppenburg 1:6, 1:6; Peters/Roß - Krause/Reimers 3:6, 3:6; Heck/Rutz - Vollmerding/Kloppenburg 4:7, 7:6, 0:1 (Aufgabe TVS).

Herren 60, Bezirksliga: SV Union Meppen - SV Nordenham 4:2. Nach den Einzeln lag der SVN mit 1:3 hinten: Udo Schröder hatte glatt in zwei Sätzen gewonnen, Hans-Dieter-Schierloh und Walter Jungbauer jeweils klar in zwei Sätzen verloren. Jürgen Bittner machte es da schon ein wenig spannender und erwzang nach verlorenem ersten Satz im zweiten Durchgang den Tiebreak. Doch diesen entschied sein Gegner für sich.

Das Doppel Udo Schröder/Paul Ammon stellte dann den Anschluss her. Schierloh/Jungbauer hätten das Remis also perfektmachen können, musste sich aber im Matchtiebreak geschlagen geben.

Wolfgang Kloppenburg - Udo Schröder 3:6, 2:6; Christoph Koop - Hans-Dieter Schierloh 6:3, 6:1; Hans Kley - Walter Jungbauer 6:4, 6:1, Werner Rosenau - Jürgen Bittner 6:3, 7:6; Kloppenburg/Reinhard Krüssel - Schröder/Paul Ammon 4:6, 2:6; Koop/Rosenau - Schierloh/Jungbauer 4:6, 6:4, 10:3.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.