QUEDLINBURG Vom Budo- und Fitness -Center Dojang fuhren Jaqueline Rowold (1. Dan), Marina Weiß (4. Kup), Ines Weiß (6. Kup), Jonas Wullf (7. Kup), Nico Thaden (7. Kup) und Fleming Eichner (6. Kup) zu den Ostdeutschen Meisterschaften nach Quedlinburg. Für Jaqueline Rowold war es das dritte Qualifikationsturnier für die deutsche Meisterschaft im November in Nordenham.

Mit 174 Startern, war das Turnier im Ost-Harz sehr gut besucht. Die ITF-Deutschland als Veranstalter hatte alles gut vorbereitet. Leider war der Zuspruch der Kampfrichter nicht so gut. Somit zog sich das Turnier bis in die späten Abendstunden hin.

Im Formenlauf hatten Jaqueline Rowold und Jonas Wullf die intensive Vorbereitung sehr gut umgesetzt. Jaqueline erreichte absolut konsequent das Finale im Tul, was sie gegen Ayse Tasdelen (Oh-Do-Kwan Miesbach) bestritt. Die 16-Jährige gewann das Finale mit 4:1-Kampfrichterstimmen. Mit dem Gewinn der ostdeutschen Meisterschaft, ist das bereits der dritte nationale Titel in diesem Jahr für die Dojang-Schülerin. Im Kampf stand sie – mittlerweile Gewohnheit – gegen die amtierende Weltmeisterin Rieke Hägele. Die Auseinandersetzungen werden immer ausgeglichener. Jaqueline kommt stetig besser mit der Kampfweise ihrer Gegnerin zurecht. Bei diesem Turnier hatte aber Rieke Hägele (Tan Gun Sports Lünen) die Nase vorn. Das Hauptziel ist für Jaqueline Rowold die Europameisterschaft Mitte Oktober in Bratislava.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jonas Wullf war ebenfalls sehr stark an diesem Tag. Über eine 5:0-Wertung kam er ins Finale gegen Ben Wagner (TSV Gellersen). Hier zeigte sich der Nordenhamer sehr konzentriert und abgeklärt. Er gewann die Endrunde und war damit Erster. Auch im Kampf machte der 14-Jährige alles richtig. Im Finale der Klasse männliche Jugend (bis 65 kg) hatte er mit Andreas Rezepa (TSV Gellersen) zu keinem Zeitpunkt Probleme. Mit präzisen Techniken machte Jonas Wullf Punkt um Punkt und sicherte sich den obersten Podestplatz.

Einen verdienten zweiten Platz hat sich Nico Thaden geholt. Er erreichte die Finalrunde im Tul gegen Fabian Bock (Sportschule Monheim). Dort zeigte er eine kleine Konzentrationsschwäche, die zu einem technischen Fehler führte. Das reichte, um nicht die notwendigen Punkte zum Gesamtgewinn zu bekommen. Der zweite Platz ist aber auch sehr erfreulich.

Seinen ersten Wettkampf bestritt Fleming Eichner. Der Zwölfjährige machte seine Sache sehr gut und erreichte im Tul wie auch im Kampf den dritten Platz. Weiterhin konnten Marina und Ines Weiß jeweils Platz drei im Kampf erreichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.