Diekmannshausen Das Loch ist gestopft: Der 57-jährige Jaderberger Bernd Tapkenhinrichs ist neuer Landesfachwart für das Schleuderballspiel im Niedersächsischen Turnerbund (NTB). Die Delegierten wählten ihn am Donnerstag in der Gaststätte Landhaus in Diekmannshausen einstimmig. Der Wardenburger Arnold von der Pütten hatte das Amt nach dem Rückzug des inzwischen verstorbenen Ernst-Ulrich Rach im Jahr 2015 kommissarisch geleitet. Von der Pütten ist Vorsitzender der Landesspielausschusses im NTB.

Absoluter Fachmann

Der neue Vorsitzende gilt als absoluter Fachmann und ist auch ein erfolgreicher Friesensportler. Von 1984 bis 2004 nahm er an sechs Europameisterschaften teil und gewann Mannschaftsgold im Kloot-Standkampf. 1984 in Garding holte er mit 94,50 Metern Bronze im Einzel – eine Weite von der heutzutage die meisten Klootschießer träumen. In den Feldkämpfen von 1984 bis 2010 vertrat er zehn Mal die Farben des Klootschießer Landesverbands Oldenburg (KLVO). Der Jaderberger war Lehrwart im Friesischen Klootschießerverband (FKV) und regelmäßiger Teilnehmer der Landes- und Deutschen Meisterschaften im Schleuderballweitwurf. 1985 warf er seine Bestweite: 72,76 Meter. Von 2003 bis 2013 war er als Lehrwart Schleuderball im NTB tätig und zuletzt für die Schleuderballer des KBV Kreuzmoor aktiv. Außerdem ist er ein erfahrener Schiedsrichter.

Termine und Hinweise

Auf der Jugendwarte-Versammlung am 5. April (19 Uhr) in Reitland werden die Nachwuchsklassen aufgestellt.

Die Aus- und Fortbildung der Schiedsrichter wird Landesschiedsrichterwart Manfred Böning am 8. und 15. März jeweils um 19 Uhr im Vereinsheim in Reitland umsetzen. Die Anmeldungen müssen bis zum 6. März per Email vorliegen (manfred.boening@ewetel.net).

Die Resultate der Spiele müssen am Spieltag bis 24 Uhr ins Internetportal (www.sis-schleuderball.de) eingegeben werden. Die Spielberichte müssen tags drauf spätestens bis 12 Uhr eingepflegt werden.

Die Bezirksmeisterschaften werden am Sonnabend, 28. April, in Diekmannshausen vom TV Schweiburg abgewickelt. Die Landesmehrkampfmeisterschaften inklusive des Schleuderballweitwurfs steigen am 23. und 24. Juni in Munster. Die Landesmeisterschaft für die Jugendteams führt der KBV Kreuzmoor am Sonntag, 26. August, in Mentzhausen durch.

Zuletzt hatte er sich eine fünfjährige Auszeit genommen. In Diekmannshauser sprühte er vor Tatendrang – und nahm die Delegierten in die Pflicht. „Man kann nicht alles auf einer Schulter tragen“, sagte er und forderte Unterstützung. „Unser Schleuderballspiel lebt nur weiter, wenn bestimmte Dinge gemacht werden. Alle müssen an einem Strang ziehen.“ Der Appell fruchtete:  Rolf Schnier und Michael Duhm vom TSV Abbehausen übernahmen Verantwortung und erklärten sich bereit, die Kassengeschäfte zu führen. Peter Rach kümmerte sich weiterhin um den Weitwurf bei den Bezirksmeisterschaften – der Posten des Bezirksfachwarts bleibt indes vakant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Turniere

3. Juni Grünenkamp

17. Juni Grabstede

30. Juni Grünenkamper Nachtturnier in Altjührden 1. Juli Rittrum

4. und 5. August: Plakettenspieltag in Diekmannshausen

19. August Jugendturnier in Mentzhausen

11. März, 15 Uhr Hallenturnier des TSV Abbehausen für E- und F-Jugendliche

Der erste Spieltag geht am Freitag, 4. Mai, über die Bühne. 29 Teams werden in vier Klassen spielen. Die Landesliga umfasst zehn Teams, in der Bezirksliga und der Bezirksklasse spielen jeweils sieben, in der Kreisklasse fünf.

Für die Kreisklasse wird eine Dreifach-Punktrunde ausgearbeitet. Nach der Hinrunde gibt es in der Landesliga eine Meisterschafts- und Abstiegsrunde.

Gemeinsamer Spieltag

Der letzte gemeinsame Spieltag der Landesliga findet am 26. August im Zuge der Landesmannschaftsmeisterschaft in Mentzhausen statt. In der Bezirksliga steigt der Abschlussspieltag am 17. August beim AT Rodenkirchen, in der Bezirksklasse am 10. August beim TuS Grabstede.

Der Antrag des Altenhuntorfer SV, nur eine Mannschaft von der Landesliga in die Bezirksliga absteigen zu lassen, wurde mit knapper Mehrheit abgelehnt. Künftig gibt es zwei Absteiger – und damit zwei Aufsteiger. Unterdessen wirft das Landesturnfest 2020 in Oldenburg seine Schatten voraus. „Wir müssen uns attraktiv einbringen“, forderte Tapkenhinrichs. Um die Zukunft des Schleuderballs zu sichern, solle eine Arbeitsgemeinschaft mit Vereinsvertretern gebildet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.