ESENSHAMM Die Fußballer des TV Esenshamm können ihre Meisterschaftsambitionen nach der verdienten 2:3-Niederlage gegen den 1. FC Ohmstede wohl abhaken, auch wenn rechnerisch der Tabellenführer SSV Jeddeloh, der sein Heimspiel gegen den TuS Eversten mit 4:1 gewann, noch eingeholt werden kann. Das Auftreten des TVE als Mannschaft gegen den FCO war aber viel zu harmlos, um an eine mögliche Meisterschaft noch zu glauben.

„Unsere Akteure haben den Titel nach der 2:5-Niederlage am vergangenen Wochenende in Ahlhorn wohl geistig abgehakt, denn anders ist unsere schwache Leistung heute nicht zu erklären“, grantelte der Esenshammer Fußball-Obmann Siegfried Adamietz. Nach der Niederlage stand bei der Fußballleitung Trainer Frank Klobke in Frage. Ob er am Sonntag der Mannschaft noch als Coach zur Verfügung stehen wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

„Unser Gegner offenbarte große Abwehrschwächen“, meinte FCO-Interimstrainer Thomas Pauly, der den erkrankten Cheftrainer Lutz Gramberg vertrat. Die Tore für die Gäste markierten Ralf Behrens (40.), Alexander Storch (90.) sowie Matthäus Fincke (75.) mit einem Eigentor Er wurde von seinem Mitspieler Normen Hartmann bei einem Rettungsversuch unglücklich angeschossen. Mario Gagelmann (43., 83.) traf für die Heimelf, die erst in den Schlussminuten den nötigen Druck entfachte, sich dann aber kurz vor dem Abpfiff anfängerhaft entscheidend auskontern ließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Klobke vermisste bei seiner Elf unter anderem Leidenschaft, Kampf, Biss und Laufbewegung. Zu einer möglichen vorzeitigen Ablösung sagte er: „Wir sind Tabellenzweiter. Ich muss mir nichts vorwerfen.“

TVE: Beyer; Cotarcea (66. Cichon), Byrger, Hartmann, Tannert, Schreiner (59. Fincke), Wieloch, Helmcke (74. König), B. Kapakli, Gündogdu, Gagelmann.

Tore: 0:1 Behrens (40.), 1:1 Gagelmann (43.), 1:2 Fincke (Eigentor, 75.), 2:2 Gagelmann (83.), 2:3 Storch (90.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.