WESERMARSCH Die Klootschießer des Friesischen Klootschießerverbandes trugen jetzt auf dem Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld das zweite von drei Qualifikationswerfen für die Europameisterschaft im italienischen Pesaro aus.

Routiniers vorne

Im zwölfköpfigen Männerteam zeichnet sich an der Spitze ein Stamm mit routinierten Werfern ab. Der neue FKV-Meister aus der Vorwoche, Jens Stindt vom BV Spohle, gewann die Tageswertung (249,30 Meter mit drei Würfen mit dem 475 Gramm Kloot) und führt mit 501,85m weiter die Gesamtwertung an. Auf den Plätzen in der Gesamtwertung folgen der Vizeeuropameister Thore Fröllje aus Grabstede (488,65 m) und Europameister Frank Goldenstein aus Blomberg (473,35 m).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Detlef Müller (Mentzhausen) liegt auf Platz fünf mit 461,35m weiter gut im Rennen. Nach dem verpatzten Auftaktwerfen mit 216,00m machte Dirk Schomaker, Fedderwardersiel, mit 233,75m, einen Sprung nach vorne. In der Gesamtwertung liegt er nun auf Platz sechs (449,75m). Stefan Runge aus Kreuzmoor, der sich im zweiten Werfen ebenfalls deutlich steigerte, liegt nun auf Platz elf mit 429,05m.

Routinier Dirk Witte (Schweiburg) hat 417,00m auf seinem Konto und rutschte von Platz zwölf auf Platz 14 ab. Im Formtief befindet sich Manuel Runge aus Kreuzmoor. In Bohlenbergerfeld warf er die Klootkugel 201,25m weit, er nimmt nun Platz 15 in der Gesamtwertung ein (415,35 m).

Bei den Frauen (375 Gramm Kloot) werden sieben Werferinnen gesucht. Hier geben die Ostfriesinnen den Ton. Es führt Ann-Christin Peters, Ardorf (312,57 m), vor Silke Schonlau, Willen (312,09 m), Anke Redelfs, Utgast (299,47m) und Ulrike Tapken, Müggenkrug (299,43 m).

Beste Oldenburgerin ist weiterhin Sabine Altona, Sandelermöns, mit 285,98m auf Platz fünf. Wiebke Schröder Haarenstroth, die zweite Oldenburgerin im Siebenerfeld, nimmt mit 280, 25 m Rang sieben ein.

Sarah Bruns, Waddens, zeigte erneut Konstanz in ihren Würfen. Sie liegt mit 277,60m auf Platz neun. Ihr Rückstand auf den siebten Platz: 2,65m.

Keno Vogts führt deutlich

Seine Ausnahmestellung bewies bei der männlichen Jugend erneut Keno Vogts aus Hollwege mit der Tagesbestleistung mit 252,95m mit dem 375-Gramm-Kloot. Er führt das Feld deutlich mit 514,30m an. Fünf Jungen fahren mit nach Italien. Für den erst 14-jährigen Leif Bolles aus Kreuzmoor ist der Zug aber wohl abgefahren. Er hat 313,40m auf seinem Konto. Auch Yannik Bruns aus Abbehausen (299,80m) kann sich keine großen Hoffnungen mehr machen.

Bei der weiblichen Jugend ist Luisa Friedrichs aus Dietrichsfeld eine Klasse für sich. Sie führt das Viererfeld für Italien deutlich mit 312,60m an. Die 14-jährige Lena Stulke aus Schweinebrück nimmt mit 239,80m in der Gesamtwertung Rang zwei ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.