WADDENS

Die Ostfriesen dominierten beim Vergleichskampf in Waddens. Der E-Jugendliche Niklas Stoffers vom Gastgeber siegte bei den Jüngsten. WADDENS/WMZ - „In Oostfreesland is't am besten", klang es über das Deichgelände in Waddens. Lautstark feierten die ostfriesischen Klootschießer mit der Landeshymne den Gesamtsieg mit 235,20 Metern über die oldenburgische Konkurrenz. In fünf von 16 Wertungsklassen (männl. Jugend B, C, E sowie Männer I und IV) behielten die Oldenburger im Vergleichswettkampf „100 gegen 100“ dennoch die Nase vorn. Detlef Müller (Mentzhausen, Männer I), Niklas Stoffers (Waddens, Jugend E), Manuel Runge (Kreuzmoor, Jugend C) und Christian Alberts (Grabstede, Jugend B) überzeugten zudem in der Einzelwertung.

Mit Spannung wurde das Kräftemessen der Elitewerfen erwartet. Detlef Müller legte mit 84,20 Metern eine hervorragende Weite vor. Hans-Georg Bohlken (Ruttel) zog mit 80,60 Metern nach. Als letzter Werfer ging dann der Ostfriese Dirk Taddigs über das Brett und knacktei m dritten Versuch mit 82,30 Metern Bohlkens Weite. Im letzten Versuch verbesserte sich der Norder und unterlag mit 60 Zentimeter dem überragenden Detlef Müller.

In der Juniorenwertung waren die Ostfriesen Frank Goldenstein (81,20), Horst Dieling (75,10) und Renko Altona (73,60) unantastbar. Erwartungsgemäß setzte sich Roman Wübbenhorst (Eversmeer, 74,20) in der A-Jugend vor Dennis Goldenstein (Moordorf , 62,90) und Christian Runge (Kreuzmoor, 61,80) durch. In Bestform präsentierte sich nach der verpatzten Landesmeisterschaft Christian Alberts (Grabstede, 64,10) und gewann Jugend-B-Gold, vor Alexander Windt (Esens, 63,30) und dem stark aufwerfenden Nils Ottersberg (Esenshamm, 61,20). Mit dem zweiten Versuch sicherten sich Manuel Runge (Kreuzmoor, 59,40) und Dennis Popken (Grabstede, 54,10) in der C-Jugend Gold und Silber. Gleich mit den ersten Würfen punkteten die E-Jugendlichen Niklas Stoffers (Waddens, 30,40) und Ostfriesland-Meister Tobias Djuren (Norden, 30,00) und Oldenburg-Meister Jonas Schüler (Abbehausen, 28,60).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erstmals startete Bernd Tapkenhinrichs aus Kreuzmoor (72,80) in der Männer II Wertung (über 45 Jahre) und landete hinter den Ostfriesen Folkmar Lübkes (75,70) und Helmut Freudenberg (75,10) auf Platz drei. Bei den Männer III siegte Gerd Tammen (Friedeburg, 73,40), Titelverteidiger Klaus Schweers (Kreuzmoor, 69,90) gewann Bronze. Bei den Männer IV holte Berend-Georg Tapkenhinrichs (Kreuzmoor, 60,70). den dritten Platz.

In der Frauenkonkurrenz dominierten die Sjuts-Geschwister aus Norden. Ankesiegte mit 55,50 m vor Maike (54,70), Maren Basshusen (Seefeld, 52,10) wurde Dritte. Beim weiblichen nacwhcush konnte sich keine heisioche Athlein vorne platzieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.