Rodenkirchen „Das ist einmalig in Niedersachsen.“ Mit diesen Worten hat der Ehrenvorsitzende und Übungsleiter Heino Warns das 40-jährige Bestehen der Seniorengruppe des AT Rodenkirchen gewürdigt.

Die aktiven und passiven Sportler feierten gemeinsam mit ihren Partnern im Hotel Albrechts ihr Jubiläum. 60 Gäste waren der Einladung des Festausschusses gefolgt.

Ehrenmitglied Johann Meyer begrüßte die Gäste. Er führte auch durch das Programm des Abends. Zunächst gab es ein ausgiebiges Abendessen. Dafür hatte das Team von Richard Hemme, Inhaber des Hotels und gleichzeitig Mitglied der Sportgruppe, gesorgt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gut gestärkt hörten die Sportler der Festrede von Heino Warns zu. Auch der Vorstand des AT Rodenkirchen nahm an der Feierlichkeit teil. 1. Vorsitzender Alexander Knupp und Abteilungsleiter René Schäfer hatten für alle Sportler eine Urkunde dabei. Beide hoben den Zusammenhalt der Gruppe hervor und sagten, dass der Verein zu Recht auf diese Gruppe stolz sein könne. Die beiden Vereinsvertreter überreichten jeweils ein Geldgeschenk.

Nach den Wortbeiträgen sangen die Sportler unter Begleitung von Günter Burmester mit dem Akkordeon einige Lieder. Ihre Partnerinnen forderten eine Zugabe. Diesem Wunsch kamen die Herren gerne nach. Zum Abendprogramm trug auch Klaus Wessels etwas bei. Er verpackte lustige Ereignisse der Gruppenmitglieder in eine plattdeutsche Geschichte.

Im weiteren Verlauf trug Klaus Wessels Witze und Geschichten vor. Diese kamen bei den Gästen besonders gut an.

Die Seniorengruppe war 1972 von Heino Warns, Thade Thaden, Georg Mende, Hermann Wigger, Heini Koopmann, Günter Wessels, Günter Bohlken und Heiko Albrecht gegründet worden. 1973 begann der Sportbetrieb. Ihre Mitgliederzahl stieg bis Ende 1973 auf 23 Sportler.

Bis heute treffen sich die etwa 30 Aktiven jeden Mittwoch um 20 Uhr zum Sport. Ihre Werte lauten „Spiel, Gymnastik, Gesundheit, Lebensfreude und Gemeinschaft“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.