WESERMARSCH Fußball, Männer, Bezirksliga II: Heidmühler FCTV Esenshamm (Sonntag, 22. August, 15 Uhr). Wer zu Saisonbeginn sein Ziel klar formuliert und zu Beginn dem Anspruch „Meistertitel“ leistungsmäßig hinterher hinkt, steht früh unter Druck. Auf diese Situation beim Heidmühler FC setzt Wolfgang Rohde, Trainer des TV Esenshamm.

„Wir haben uns nach der Auftaktniederlage beim TSV Oldenburg zum Glück mit dem 4:1-Sieg gegen den Ahlhorner SV rehabilitiert. Aber Heidmühle hat zuletzt wieder einen Rückschlag erlitten“, spielt Rohde auf die 1:2-Niederlage im Halbfinale um den Friesland-Pokal an. Denn gegen den vom Ex-Braker Gerold Steindor trainierten BV Bockhorn gab es in der Woche eine 1:2-Niederlage. Da kann das knappe 1:0 im zweiten Punktspiel gegen den TV Jahn Delmenhorst nach der 3:4-Pleite zuvor in Ahlhorn kaum als Entwarnung gelten.

„Wir dürfen in Heidmühle nicht den Fehler begehen, zu passiv zu spielen“, will sich Wolfgang Rohde nicht verstecken. Allerdings muss er auf den verletzten Thorsten Rohde, sowie Andreas Cichon (Klassenfahrt) und Manuel Müller (Studium) ebenso verzichten, wie auf Christian Tannert, der geschont wird. Aber der Kader des TVE ist breit genug, um in Heidmühle bestehen zu können.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreisliga IV: TuS VarelTSV Abbehausen (Sonntag, 15 Uhr). Wegen des Stadtfestes in Nordenham wollte der TSV diese Partie gerne vorverlegen, was Varel aber ablehnte. „Wir werden daher noch ein bisschen mehr motiviert sein. Doch es wird wohl eines der schwersten Auswärtsspiele in dieser Saison werden“, ist Trainer Harald Renken nach zwei Siegen zum Auftakt gespant, wie sich die junge Mannschaft gegen Spielertrainer Stephan Borchardt und Co. verkauft.

Mit Dennis Steschenko, Vadim Schlopko (beide verletzt) und den noch einmal gesperrten Matthias Poppe fehlt es in Varel vielleicht an Angriffskraft. Erschwerend könnte hinzu kommen, wenn der Ausfall der angeschlagenen Ruben Rebmann und Sven Bartels zu einer Tatsache wird.

Kreisliga VI: GW KleinenknetenSpVgg Berne (Sonntag, 14 Uhr). Wie hat Berne die 1:4-Niederlage gegen Titelaspirant Tur Abdin Delmenhorst verkraftet? Beim Neuling GW Kleinenkneten, der einen Punkt (2:2 gegen den TSV Ippener) auf dem Konto hat, wird Berne eine „unbequeme Aufgabe“ erwarten. So denkt Bernes Trainer Uwe Neese, der die Gastgeber einmal beobachtete und die mannschaftliche Geschlossenheit“ lobte. Fehlen werden Pierre Litzcobi, Arne Lavarentz und Torben Kienast.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.