EMDEN /NORDENHAM

Die Volleyballerinnen des SV Nordenham bauten ihre Führung weiter aus. Der 3:1-Sieg in Emden war umkämpft. EMDEN/NORDENHAM/STE - Die Erste Volleyball-Frauenmannschaft des SV Nordenham gewann ihr Punktspiel in der Landesliga beim RV Emden mit 3:1 und staunte nicht schlecht. Denn in Emden hatten die Gastgeberinnen zunächst in ihrem ersten Spiel Fortuna Logabirum, Verfolger des SVN, klar in 3:0-Sätzen besiegt. Da Logabirum bislang das einzige Team war, das den SVN bezwingen konnte, war Nordenham vor dem Duell gegen Emden entsprechend vorgewarnt.

Nordenham musste schon eine gute Leistung bringen, um siegreich zu bleiben, zumal der SVN durch eine Viruserkrankung von Mareike Diekmann nur mit sechs Spielerinnen antreten konnte. Emden war nicht mehr mit dem Team aus dem Hinspiel, das Nordenham locker mit 3:1 gewonnen hatte, zu vergleichen, weil die bisher verletzten Spielerinnen alle wieder fit waren und der Tabellenvorletzte so ein außerordentlich starkes Team stellte.

Der SVN sah zu Beginn der Partie gar nicht gut aus, denn der RV Emden spielte so weiter wie in der Partie gegen Logabirum und führte ständig. Der Gast agierte vor allem in der Abwehr viel zu pomadig. Im Spielaufbau und Angriff hatte Trainer Knut Steinhäuser zwar kaum etwas auszusetzen, aber in der Abwehr holte der SVN im ersten Satz nicht einen Ball, und da die Nordenhamer Blockspielerinnen nicht gerade zu den besten der Liga gehören, ging Satz eins mit 23:25 verloren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Knut Steinhäuser demonstrierte seinen Abwehrspielerinnen jetzt noch einmal ihre optimale Abwehrposition, was sich allmählich auszahlte. Matchwinnerin aber wurde die überragend spielende Stellspielerin Sabrina Ottensmeier. Durch ihr kluges, weil variables Aufbauspiel narrte sie immer wieder den Block der groß gewachsenen Gegnerinnen. Vor allem aber führte sie ihr Team, indem sie Sicherheit ausstrahlte und stets die richtige Angreiferin anspielte. Mit 25:17 gewann der SVN den zweiten Satz dank einer großen Steigerung in der Abwehr.

Die Vorentscheidung fiel im dritten Satz, den der SVN bis zum 22:17 wieder sehr gut spielte, dann zu sorglos wurde, so dass Emden auf 22:23 verkürzte, ehe Kristina Bolte mit zwei guten Angaben den SVN zum 25:22 erlöste. Im vierten Satz spielte nur der Tabellenführer SV Nordenham. Alexandra Taylor und Janine Bolte legten Angabenserien hin, Josi Dannheim war die beste Blockspielerin. Der SVN spielte nun wie aus einem Guss. Kombinationen vor allem über Kristina Bolte verliefen immer wieder erfolgreich, beste Angreiferin aber war diesmal Julia Frie auf der von ihr nicht unbedingt geliebten Außenposition. Mit 25:15 gewann der SVN den vierten Satz und nach 90 hart umkämpften Minuten stand der SVN mit 3:1 als verdienter Sieger da.

Wegen der Niederlagen des Tabellenzweiten VG Aschenberg/Papenburg und des bisherigen Dritten Fortuna Logabirum konnte der SVN mehrfach jubeln und hat bei noch fünf ausstehenden Spielen vier Punkte Vorsprung bei einem weitaus besten Satzverhältnis. Die stärksten Gegnerinnen kommen jetzt in den beiden nächsten Auswärtsbegegnungen, wenn der SVN in Papenburg und Westerstede antreten muss.

SVN: Janine Bolte, Kristina Bolte, Josi Dannheim, Julia Frie, Sabrina Ottensmeier, Alexandra Taylor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.