+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Unfall In Richtung Hamburg
Zwei Autos und ein Laster blockieren A1 bei Stuhr

WESERMARSCH Alle vier Damen-Tennismannschaften aus der Wesermarsch hatten verletzungs- oder krankheitsbedingte Ausfälle zu verkraften. Am ersten Spieltag der Sommerrunde legten die Damen keinen guten Start hin. Während die Damen 30 des SV Nordenham und des TC Burhave sowie die Braker Damen 50 in ihren Fünferstaffeln erst am 18. Mai um Punkte kämpfen, gab es für drei aktiven Teams eindeutige 0:6-Niederlagen. Einzig die Verbandsliga-Damen 50 des SVN sorgten in Unterzahl für einen Punktgewinn.

Verbandsliga, Damen 50: SV Nordenham – Lingener TV GW 3:3. Stark dezimiert und mit einer Spielerin weniger empfing der SVN, der im vergangenen Jahr nur knapp am Landesliga-Aufstieg vorbeigeschrammt war, die Gäste aus dem Emsland. Die einzige Nordenhamer Stammspielerin, Helga Brendel, setzte sich im Topspiel in drei Sätzen durch, während Brunhilde Dettmers an Position drei den zweiten Einzelpunkt holte. Brendel und Dettmers waren es danach auch, die in einem weiteren Dreisatzmatch Punkt Nummer drei und so das Remis sicherten.

Brendel 4:6, 6:2, 6:3; Hildegard Güttler 1:6, 3:6; Dettmers 6:4, 6:1; Brendel/Dettmers 0:6, 0:6.

Verbandsklasse, Damen 40: TC Burhave – TV GW Bad Zwischenahn 0:6. Die zweite Wesermarsch-Equipe auf Verbandsebene, die Burhaver Damen 40, hatten zwar eine Spielerin mehr, jedoch am Ende drei Punkte weniger als die SVN-Damen auf ihrer Seite. Neben der starken Mannschaft aus Bad Zwischenahn verhinderte auch anhaltendes Burhaver Verletzungspech einen knapperen Verlauf: Uschi Hodel musste kurz nach Spielbeginn aufgeben, weil sie sich beim Einspielen am Fuß verletzt hatte. Die Stammkräfte Christine Thaden-Decken und Marianne Peters hatten zuvor spieluntauglich gemeldet. „Wir hoffen auf Uschi und Christine, dass sie in 14 Tagen wieder fit sind“, meinte Astrid Blaschke nach der Partie. Marianne Peters wird noch länger ausfallen – sie laboriert an einer Schulterverletzung.

Hodel 1:6, 0:6; Blaschke 3:6, 0:6; Sabine Gutmann 2:6, 2:6; Ute Kraeße 2:6, 4:6; Blaschke/Gutmann 1:6, 0:6; Kraeße/Irmtraud Timmermann 3:6, 1:6.

1. Bezirksliga, Damen 40: TC Wittmund – SV Nordenham 6:0. Ähnlich lief es für die gleichaltrigen SVN-Damen: Ersatzgeschwächt durch Krankheiten und Verletzungen blieb ihnen im ostfriesischen Wittmund nur das Nachsehen. „Grippe, Grippe, Grippe" war das eindeutige Credo von Mannschaftsführerin Margit Hollander. Nun gilt es auch für dieses Team, schnell wieder fit zu werden. Einen Vorteil haben die SVN-Damen in zwei Wochen bereits: Neuzugang Christiane Pruin wird wie vor einigen Jahren für den SVN aufschlagen – eine klare Verstärkung.

Marina Bergstädt-Niklas 4:6, 2:6; Hollander 4:6, 0:6; Erika Fröhlich 1:6, 3:6; Rita Tatje 2:6, 2:6; Hollander/Fröhlich 0:6, 3:6; Tatje/Karin Meyer 1:6, 2:6.

2. Bezirksliga, Damen 30: TK NordenhamOldenburger TB II 0:6. Man mag es kaum glauben, aber auch die TKN-Damen blieben nicht ohne Verletzungspech. In den Einzeln schlug sich die Mannschaft ohne jegliche Stammspielerin recht gut – am Ende blieb aber auch der Klub ohne Matchgewinn.

Andrea Kampen 6:4, 2:6, 2:6; Kerstin Reinstrom 4:6, 6:2, 2:6; Dörte Weßelmann 0:6, 1:6; Kerstin Wiemers 4:6, 6:3, 0:6; Gudrun Schamberg/Wiemers 1:6, 3:6; Kampen/Reinstrom 6:3, 3:6, 2:6.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.