Nordenham /Bremerhaven Die leistungsstärkeren Spieler der CVJM-Werkstätten in Nordenham haben am Werder-Cup-Turnier in Bremerhaven teilgenommen und das Endspiel erreicht. Sie unterlagen im Endspiel nur knapp dem Martins-Club aus Bremen mit 1:2 Toren.

Ungeschlagen erreichten sie in der Gruppe A den 1. Platz mit 15 Punkten und 14:1 Toren. Die Torschützen waren: Benjamin Georg (7), Gustav Walter (4), Steffen Wettmann (2) und Andreas Rusinowski. Als Preis für diese gute Leistung gab es zehn Karten für ein Heimspiel von Werder Bremen.

Der Erfolg war hoffentlich ein gelungener Auftakt einer neuen Fußballliga-Saison für Menschen mit Beeinträchtigungen, heißt es in einer Pressemitteilung von Betreuer Lothar von Waaden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mannschaft des CVJM-Sozialwerks Wesermarsch spielt in der Niedersachsenliga (BFLN), Gruppe A, zusammen mit OBW Emden, Lebenshilfe, DRK Stade und „Rote Teufel“ Delmenhorst.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.