Nordenham Sie sind Tabellendritter der Kreisliga II – auf diesem Platz fühlen sie sich wohl, auf diesem Platz wollen sie bleiben. Doch dazu müssen die Kreisliga-Fußballer des 1. FC Nordenham am Sonntagnachmittag eine Pflichtaufgabe erfüllen. Um 14 Uhr erwarten sie den FC Nordsee Hooksiel.

Kreisliga IV

TV Munderloh - Spielvereinigung Berne (Freitag, 19.30 Uhr). Bernes Trainer Michael Müller erwartet eine schwere Partie: Die Gastgeber sind mit 24 Punkten Sechster, Berne steht mit einem Zähler weniger zwei Plätze tiefer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf dem Papier sieht die Begegnung aus wie ein Spiel auf Augenhöhe. Müller hat eine hohe Meinung vom Gegner. „Munderloh ist eine starke Truppe, wenn wir da mit einem Punkt rausgehen, sind wir zufrieden.“

Der Grund für seine Zurückhaltung ist die gesundheitliche Verfassung einiger Berner Spieler. Sturmspitze Sebastian Gonschorek und Müller selbst fallen voraussichtlich aus. „Wir wollen uns einfach gut verkaufen“, sagte der Coach.

Doch die Berner haben einen Vorteil: Munderloh spielt an diesem Freitag erstmals nach der Winterpause. Müllers Elf dagegen steht schon längst voll im Saft.

Kreisliga II

1. FC Nordenham FC Nordsee Hooksiel (Sonntag, 14 Uhr). Die Nordenhamer haben sich mit ihrem 2:0-Sieg gegen den TuS Büppel in der vergangenen Woche den dritten Platz erkämpft. Mit 27 Zählern stehen sie sozusagen auf dem Treppchen.

Am Sonntag wird es nicht so einfach, wie es aussehen mag. FCN-Coach Rainer Hotopp erwartet eine zähe Partie gegen einen tief stehenden Gegner wie: „Hooksiel ist eine defensiv eingestellte und kampfstarke Mannschaft.“ Wohl wahr: Schließlich wollen die sich Hooksieler von Platz 13 aus den Weg nach oben bahnen.

Dennoch: Hotopp und seinen Mannen sind selbstbewust und rechnen sich große Chancen auf einen Sieg aus, auch wenn der Trainer auf Yusuf Yildirim und Engin Tavan verzichten muss. „Wir sind nach der Winterpause gut gestartet und wollen nachlegen“, sagt Hotopp.

TuS Obenstrohe II - TSV Abbehausen II (Freitag, 20 Uhr). In der Kreisliga II steht der TuS auf Platz acht, einen Rang dahinter ist der TSV Abbehausen II platziert. Am vergangenen Wochenende zeigten die Abbehauser bei der Niederlage gegen Gödens eine Halbzeit lang, was sie auf dem Kasten haben. In der zweiten Halbzeit fehlte dann die Konzentration – und es kam ein wenig Pech dazu. Klar ist: Gegen Obenstrohe will der neue Abbehauser Coach Kai Denekas den ersten Sieg holen.

Kreisliga III

FC Medya Oldenburg - SG Großenmeer/Bardenfleth (Sonntag, 14 Uhr). Das Duell mit dem FC Medya Oldenburg ist ein Kellerduell. Mehr muss man eigentlich nicht sagen. Die beiden Mannschaften stehen weit unten in der Tabelle: Berne belegt Platz 13 (fünf Punkte), Medya rangiert sogar einen Platz tiefer.

SG-Trainer Wolfgang Büttner erwartet ein Spiel auf Augenhöhe: „Die Favoritenrolle kann man keinem Team geben, die Mannschaften sind ähnlich stark.“ Einen kleinen Vorteil erhofft sich Büttner trotzdem: „Unsere Mannschaft ist heiß. Die Jungs haben Schwung und wollen am Sonntag punkten.“ Ob sich dieser Wunsch ohne Stammtorwart Frithjof Allmers erfüllt, ist fraglich. Schließlich zählt der Schlussmann zu den besten Fängern der Liga.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.