Brake Fußball-Logik ist ein Fach für sich. Man nehme den sechsten Spieltag der Landesliga-Weser-Ems: Die Tabelle besagt, dass der SV Brake am Sonntag (15 Uhr) ein schweres Auswärtsspiel bestreiten muss. Schließlich gastiert der Tabellenzwölfte beim Tabellendritten TSV Oldenburg. Brakes Trainer Dennis Ley spricht hingegen von einem leichten Spiel für seine Elf – zumindest vom psychologischen Standpunkt aus betrachtet.

Ursachenforschung

„Oldenburg ist klarer Favorit“, sagt Ley vor dem Hintergrund der schwachen Leistung seiner Elf beim 0:4 am vergangenen Sonntag gegen Schüttorf. Der Trainer hat Ursachenforschung betrieben und glaubt, mehrere Gründe für das schlechte Spiel gefunden zu haben. „Wir haben Schüttorf wohl ein bisschen unterschätzt und uns zu sehr darauf verlassen, dass uns unser Kunstrasen weiterhilft“, meint er. Der Platz könne ein Vorteil sein, aber seine Spieler müssten schon zur Sache gehen. „Von alleine geht nun einmal nichts.“

Außerdem sei seine Elf nach dem 0:1 in eine Schockstarre verfallen. „Und aus der sind wir nicht wieder herausgekommen.“ Die Fehler seien in der Trainingswoche „klar und deutlich“ angesprochen worden, sagt der Trainer. Die Mannschaft wisse selbst, dass ihr ein sportlicher Lapsus dieser Art nicht noch einmal passieren dürfe.

Janssen fehlt

Gegen Oldenburg wolle er von seinen Spielern Fußball mit Herz und Leidenschaft sehen, sagt Ley. „Wir müssen den Gegner hart bespielen. Die Oldenburger dürfen weder Platz noch Spaß am Kombinieren haben.“

Einer, der es wie kein anderer im Braker Kader versteht, seinen Gegenspielern die Lust am Fußball zu nehmen, schmorte gegen Schüttorf 45 Minuten auf der Bank, ehe er zum Einsatz kam: Normen Hartmann. In Oldenburg könnte der Defensivspezialist wieder in die Startelf reinrutschen, sagt Ley, der auf Stefan Janssen und Matthias Grimm verzichten muss.

Schließlich seien gegen den technisch starken TSV um Toptorjäger Oguz Deniz – er hat bereits vier Tore geschossen – zweikampfstarke Spieler gefragt. Zwar fehlt dem Türkischen SV, der zuletzt 0:2 gegen Emden verloren hat, Mittelfeldspieler Tarkan Demirtürk wegen einer Sperre. Aber Trainer Timo Ehle hat genügend Alternativen zur Verfügung.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.