Wesermarsch Der vorletzte Spieltag der Schleuderballer könnte die Entscheidung um die Meisterschaft in der Landesliga herbeigeführt haben. Während der Titelverteidiger BV Reitland seine Partie gegen den Mentzhauser TV II locker gewann, musste der bis dahin punktgleiche TSV Abbehausen eine Niederlage einstecken.

Landesliga: TSV Abbehausen - Mentzhauser TV 3:5. Beide Teams traten in voller Mannschaftsstärke an. Die Abbehauser versuchten, mit Tempo auf das Gästetor zu drängen. Doch es unterliefen ihnen mehrere Fehler, und die Mentzhauser erzielten nicht nur den ersten Treffer, sondern gingen auch mit einer 3:1-Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit begann mit einem schnellen Tor der Abbehauser zum 2:3. Doch fast im Gegenzug stellten die Gäste mit dem 4:2 den alten Abstand wieder her. Der Wille des TSV war gebrochen. Er verbuchte keinen Raumgewinn mehr. Mannschaftsführer Björn Helmerichs realistisch: „Mit dieser unnötigen Niederlage hat sich der Traum von der Meisterschaft in Luft aufgelöst.“

BV Reitland – Mentzhauser TV II 14:0. Die Hausherren trafen in voller Mannschaftsstärke auf sieben Mentzhauser. Reitland drückte gleich auf das Gästetor. BVR-Mannschaftsführer Hauke Freese vor der Partie: „Das Torverhältnis wird in dieser Saison über die Meisterschaft entscheiden.“ Die Favoriten erzielten auch ein Tor nach dem anderen. Nach kurzer Zeit füllte der erfahrene Frank Bölts noch das Gäste-Team auf und brachte etwas Ruhe ins Spiel des MTV. Mit dem 8:0 ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Abschnitt wechselte Reitland beim Hauptfang - Mirko Haar löste Hauke Freese ab. Einige Male konnten die bedrängten Gäste gut aus dem Tor schocken. Die standesgemäße Niederlage konnten sie aber nicht mehr abwenden.

Nach dem Spielende interessierte hauptsächlich das Ergebnis der Parallelbegegnung Abbehausen gegen Mentzhausen. Nach Bekanntwerden des MTV-Erfolges kam beim BVR schon mal beste Laune auf. Praktisch ist der Titelverteidiger Reitland auch wieder der Meister der Saison 2015. Nur viel Theorie spricht noch dagegen. Reitland führt die Tabelle mit 20:2 Punkten an und hat ein Torverhältnis von plus 80. Die letzte Partie bei Mentzhausens erster Mannschaft dürfte Reitland sogar verlieren. Denn erst bei einer Niederlage mit mehr als 13 Toren Unterschied wäre der Titel futsch, und das ist beim eingespielten Team der Reitlander äußerst unwahrscheinlich. So wird für die Abbehauser (20:4 Punkte, Plus 67 Tore), die am letzten Tag spielfrei sind, nur die Vizemeisterschaft übrig bleiben. Die Mentzhauser (16:4/Plus 42 Tore) werden die Saison auf Platz drei beenden. In der Nachholpartie beim TV Schweiburg sowie gegen Reitland insgesamt 25 Tore aufzuholen, bleibt auch nur blanke Theorie.

Altenhuntorfer SV – TV Schweiburg 1:2. Im Kellerduell im gut besuchten Birkenstadion liefen beide Teams ersatzgeschwächt auf. In Unterzahl versuchten die Gäste, das Spiel mit starken Würfen und Schockbällen an sich zu reißen. Das konnte der ASV aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wett machen. Fehler schlichen sich auf beiden Seiten ein. Der ASV lag zur Pause knapp mit 1:0 in Führung.

Mitte der 2. Halbzeit gelang den Gästen der 1:1 Ausgleich. Beim ASV wurde Carsten Oberländer eingewechselt, und er überzeugte mit einer guten Wurfleistung. Auch die folgende Würfe von Hauke Heinemann, Stefan Koopmann und Maik Oberländer lagen jenseits der 60 Meter-Marke und ließen den ASV-Anhang vom Sieg träumen. Auf der anderen Seite hielt Frank Horstmann mit platzierten Schockbällen dagegen. Ein kapitaler Schockfehler des ASV brachte die Gäste weiter nach vorne. Schweiburg gelang dann noch der glückliche Siegtreffer.

Bezirksliga: Altenhuntorfer SV II – Mentzhauser TV III 14:0. Beide Mannschaften spielten in Unterzahl. Die Partie war schon beim 7:0-Halbzeitstand entschieden.

AT RodenkirchenTV Waddens 1:2. Beide Teams traten vollzählig an. Der ATR begann mit dem Rückenwind und drängte die Gäste in die Gefahrenzone. Nach dem ersten Durchgang konnten die zahlreichen ATR-Anhänger die 1:0 Führung der Gastgeber bejubeln. Mit flachen Schockbällen machte Waddens im zweiten Abschnitt Druck und erzielte schnell den Ausgleich. Dank guter Würfe gingen die Gäste sogar mit 2:1 in Führung. Am Spielende drängte der ATR noch auf den Ausgleich, der aber nicht mehr gelingen wollte. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kam Waddens zum ersten Sieg in der Rückrunde.

Mit 15:7 Punkten steht der ATR aber weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz, bevor es am letzten Spieltag gegen Verfolger Grünenkamp II (13:9) geht.

TV NeustadtBV Grünenkamp II 5:0 kampflos. Aufgrund personeller Probleme gaben die Friesländer die Punkte kampflos ab.

Bezirksklasse: BV Reitland II – BV Kreuzmoor 4:1. Beide Mannschaften konnten nicht aus dem Vollen schöpfen. Den Hausherren standen nur sechs Spieler zur Verfügung - den Gästen sieben. Der Vorletzte Kreuzmoor überraschte mit dem ersten Tor. Bis zum Pausenpfiff holten die Gastgeber aber eine 2:1-Führung heraus. Im zweiten Abschnitt baute Reitland den Vorsprung weiter aus.

SV RittrumTuS Grabstede 0:10. Die Gastgeber begannen mit der Sonne im Rücken. So hielt der Absteiger bis zum Halbzeitpfiff ein 0:4 - auch wegen schwacher Wurfleistungen der Gäste. In der zweiten Halbzeit drehte das junge Team der Friesländer auf. Der Altersunterschied machte sich bemerkbar. Das zu dieser Saison neu formierte Team der Grabsteder (20:2 Punkte) steht vor dem Aufstieg in die Bezirksliga.

Kreisklasse: TV Waddens II – BV Grünenkamp III 3:2. Die Gäste legten mit etwas Windunterstützung eine 2:1 Halbzeitführung vor. Dann drehten die Hausherren die Partie. Meister TV Waddens (21:1 Punkte) bleibt weiterhin unbesiegt.

TV Neustadt II – TSV Abbehausen III 0:3. Aufgrund des gesperrten Platzes in Abbehausen wurde auch die Rückrundenpartie in Neustadt ausgetragen. Zur Pause führte der TSV bereits vorentscheidend mit 2:0.

Altenhuntorfer SV III – TV Schweiburg II 0:5. Durch leichte Fehler gerieten die Gastgeber schnell mit 0:2 in Rückstand. Kurz vor der Halbzeitpause warfen die Gäste noch das dritte Tor. Im 2. Abschnitt wurde der Vorsprung ausgebaut.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.