+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Brand in Westerstede
Anwohner sollen Fenster und Türen geschlossen halten

BLEXEN Siegfried Hodel bleibt Vorsitzender des Klootschießerkreisverbands Butjadingen. Während der Jahreshauptversammlung am Wochenende in der Blexer Gaststätte „Zur Alten Eiche“ bestätigten ihn die zahlreich erschienenen Delegierten einstimmig im Amt. Auch sein Stellvertreter Malte Krutzsch wurde von den Vertretern der 14 Vereine einstimmig wiedergewählt. Gleiches gilt für Geschäftsführerin Kathrin Krutzsch.

Neu eingeführt wurde der Posten des Medienwarts, den der 36-jährige Esenshammer Ralf-Enno Müller übernommen hat. Dagegen wurde das Amt des dritten Vorsitzenden gestrichen.

Nicht wieder zur Verfügung stellten sich Ewald Haase (Boßelfachwart), Karl Heinz Husmann (Dritter Vorsitzender), Ernst-Ulrich Rach (Feldobmann Klootschießen) und Jörn Sieghold (Jugendwart). Husmann wurde für mehr als 25-jährige Verbandszugehörigkeit – er war 1983 dem KBV Waddens beigetreten und ist seit 2008 im KBV Schweewaren – mit der Ehrennadel ausgezeichnet. Überdies wurde Heino Boyks für die Pflege der Hinnerk-Dunkhase-Gedenkstätte in Burhave geehrt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterdessen ging aus den Jahresberichten hervor, dass sich der KV Butjadingen auf einem gutem Weg befindet. Das zeigte die Liste der Erfolge bei den Landes- und Verbandsmeisterschaften.

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Vor allem im Klootschießens erhofft sich der Verband mehr Impulsen aus den Vereinen.

Kassenwartin Kathrin Krutzsch sprach von einer positiven Entwicklung. An den jährlichen Beiträgen, die die 1149 gemeldeten Mitglieder zahlen müssen, sollte nicht gerüttelt werden. Erwachsene zahlen fünf, Jugendliche zwei Euro. Ein großer Renner war wieder einmal das Jugendzeltlager unter der Leitung von Frank Göckemeyer, das bereits zum 28. Mal stattfand.

Im kommenden Jahr gibt es zwei Großveranstaltungen: Nach den Kreis-Einzelmeisterschaften im Straßenboßeln am 16. und 17. Juni – Ausrichter ist der KBV Phiesewarden anlässlich seines 100-jährigen Geburtstages – stehen die Landesmeisterschaft (23./24. Juni) und die Verbandsmeisterschaft (30. Juni/1. Juli) auf dem Programm.

Geworfen wird jeweils auf der Strecke von Hartwarden zur Fähre entlang des KKU mit der Holz- und Gummikugel. Das Eisenkugelwerfen wird in Fedderwardersiel ausgetragen.

In diesem Zusammenhang bemängelte Hodel die Neuansetzungen von Veranstaltungen außerhalb des Rahmenplans des Friesischen Klootschießerverbands aufgrund kurzfristiger Absagen. Diese Mehrbelastungen seien auf Dauer nicht zu tragen und hinzunehmen.

Zudem kritisierte er das Fernbleiben des KV Nordenham von der Veranstaltung, weil der KVN am gleichen Abend zu seiner Jahreshauptversammlung geladen hatte. Der Termin sei hinlänglich bekannt gewesen, sagte Hodel.

Neu ins Leben gerufen wurde das Klootschießersportabzeichen vom Landesverband Oldenburg. Urkunde und Abzeichen kann derjenige erwerben, der die sportlichen Bedingungen in den Disziplinen Klootschießen, Hollandkugel und Schleuderballweitwurf erfüllt hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.