Wesermarsch Der Knoten ist geplatzt: Die Bezirksliga-Volleyballer des Elsflether TB haben am Wochenende den ersten Sieg eingefahren. Sie gewannen daheim gegen den VfL Wildeshausen mit 3:1. Das zweite Spiel gegen den Oldenburger TB III verloren sie dagegen knapp mit 2:3. Kreisrivale Burhave ging komplett leer aus. Die Burhaver verloren daheim gegen den TuS Bloherfelde III und den VfL Löningen jeweils mit 1:3.

Männer, Bezirksliga, Elsflether TB - VfL Wildeshausen 3:1 (23:25, 28:26, 25:13, 28:26). Die Zuschauer sahen von Beginn an ein umkämpftes Spiel (7:8, 13:17). Die Gäste sicherten sich Satz eins knapp mit 25:23. Im zweiten Satz machten die Gastgeber mehr Druck. Aber Wildeshausen wehrte sich, blieb dran und ging sogar zwischenzeitlich in Führung (7:6, 10:9, 18:20). Doch die nervenstarken Elsflether glichen nach Sätzen aus (28:26). Im dritten Satz warfen die Hausherren noch ein paar Briketts mehr ins Feuer. Sie setzten sich schnell ab (15:10) und gewannen den Durchgang klar mit 25:13.

Die Wildeshauser steigerten sich im vierten Satz noch einmal (9:8). Doch dann bewährte sich die diesmal mit erfahrenen Leistungsträgern aus der zweiten Mannschaft tief besetzte Bank der Elsflether. Der ETB übernahm die Führung (15:14, 20:18) und brachte den Sieg mit vielen starken Angriffen und guten Blocks nach Hause.

Elsflether TB - Oldenburger TB III 2:3 (25:11, 25:15, 19:25, 15:25, 13:15). Die Elsflether hatten das Hinspiel vor einer Woche 1:3 verloren. Sie begannen dementsprechend motiviert (7:4, 14:7). In kürzester Zeit hatten sie den ersten Satz im Sack (25:11).

Auch im zweiten Satz dominierte Elsfleth. Oldenburg wirkte ratlos und machte viele Fehler. Elsfleth führte schnell klar (12:6, 18:11) und gewann auch Satz zwei deutlich (25:15). Im dritten Satz offenbarten die Elsflether erstmals kleinere Schwächen. Die umkämpfte Partie gegen Wildeshausen machte sich langsam bemerkbar. Zudem fand der OTB allmählich zu seinem Spiel. Die Gäste lagen zunächst zurück (4:6, 7:10), übernahmen dann aber die Führung (18:15) und setzten sich mit 25:19 durch.

Der vierte Durchgang war hart umkämpft. Oldenburg wurde immer besser (7:7, 14:11) und drehte dann auf: Dank einer starken Schlussoffensive glichen die Gäste nach Sätzen aus (25:15).

Im fünften Satz spielten die Teams zunächst auf Augenhöhe (4:4, 8:6, 9:10). Doch erneut hatten die Gäste den längeren Atem. Sie gewannen den Tiebreak mit 15:13.

ETB: Bernd Naber, Marco Heisenberg, Nick Kempendorf, Meik Spiller, Tim Krawetzke, Tobias Siemssen, Lutz Menzel, Tim Danne, Andreas Kornmann, Andreas Berding, Hartwig Laufer.

TSG Burhave - TuS Bloherfelde III 1:3 (18:25, 15:25, 25:16, 19:25). Bloherfeldes Dritte zeigte in den ersten beiden Sätzen eindrucksvoll, warum sie der heißeste Titelanwärter ist. „Bloherfelde war einfach stärker“, sagte Burhaves Teamsprecher Stefan Plewka. Das mit ehemaligen Landesliga- und Verbandsligaspielern gespickte Team des Oldenburger Stadtteilclubs werde mit Sicherheit aufsteigen, sagte er. Immerhin gelang es den Burhavern, die Gäste im dritten Satz kräftig zu ärgern. Doch im vierten Satz ließ Bloherfelde nichts anbrennen.

TSG Burhave - VfL Löningen 1:3 (24:26, 21:25, 25:20, 20:25). Beide Mannschaften schenkten sich nichts: Die Löninger, bei denen Martin Richter und Dietmar Linke das Heft immer dann in die Hand nahmen, wenn es brenzlig wurde, gewannen die ersten beiden Sätze. Doch die Burhaver spielten jederzeit auf Augenhöhe und entschieden den dritten Satz dank eines tollen Starts für sich. „Aber danach waren wir platt“, meinte Plewka. Die Tatsache, dass die Burhaver beruflich bedingt nur eingeschränkt trainieren können, hatte sich wieder einmal bemerkbar gemacht.

Burhave: Björn Bollmann, Jan Dirk Dunkhase, Stefan Plewka, Timo Penshorn, Carsten Bettig, Ole Decken, Marco Lemke, Thomas Geil, Patrick Böttcher.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.