PHIESEWARDEN Die Ortswehr Phiesewarden wird 90 Jahre alt. Das soll gefeiert werden – und zwar zusammen mit dem Stadtfeuerwehrtag, den die Phiesewarder Kameraden in diesem Jahr ausrichten, und dem alljährlichen Sommerfest der Brandretter. Termin ist am Sonnabend, 4. September.

Das teilt Ortsbrandmeister Heiner Blohm nach der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrgerätehaus mit. Blohm war, wie berichtet, nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden seines Vorgängers Georg Werner Biermann im Frühjahr vergangenen Jahres zum Chef der Ortswehr aufgerückt; neuer Stellvertreter wurde Matthias Koch.

Wegen dieses Wechsels mussten – zunächst kommissarisch – fünf weiterer Posten neu besetzt werden. Die neuen Warte wurden in der Jahreshauptversammlung im Block für drei Jahre bestätigt: Gerätewart Martin Stuhrmann, Sicherheitswart Ingo Gärtner, Zeugwart Marcel Fischer, Schriftwartin Marleen Kirmes und Funkwart Stefan Böse. Befördert wurden Matthias Koch zum Löschmeister und Marleen Kirmes zur Feuerwehrfrau.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders geehrt wurde der frühere Ortsbrandmeister Georg Werner Biermann. Die Kameraden dankten ihm seinen langjährigen Einsatz mit Präsent und Blumenstrauß. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden der frühere Ortsbrandmeister Manfred Stehmeier und der Kamerad Ralf Maas geehrt.

Wie Ortsbrandmeister Heiner Blohm referierte, zählte die Ortswehr am 31. Dezember 2009 insgesamt 20 aktive Kameraden. Weitere 6 gehören der Altersabteilung an, 7 Jugendliche aus Phiesewarden sind der Jugendfeuerwehr Nordenham beigetreten. Insgesamt leisteten die Brandretter mehr als 3800 Stunden – rund 190 Stunden pro Kamerad.

Die größten Einsätze im vergangenen Jahr waren das Feuer auf der Vogelinsel Mellum im Juni und der Brand der alten Schlachterei Stapelfeld an der Heiligenwiehmstraße in Einswarden im Dezember, resümierte Blohm..

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.