Brake Klare Auswärtsniederlage: Die Fußballerinnen des SV Brake haben am Sonntag das Spitzenspiel der Bezirksliga gegen Rot Weiß Damme mit 1:5 (1:1) verloren. Trainer Jonny Peters sprach von einer „am Ende nicht mal unverdienten“ Pleite – es war laut Peters die erste seit November vergangenen Jahres. Damals hatte das Team von der Unterweser ebenfalls gegen Damme den Kürzeren gezogen (2:6).

Dabei hatten die Brakerinnen laut Peters gar nicht mal so schlecht begonnen. Sie machten Druck und spielten sich Chancen heraus. Doch in der 14. Minute griffen sie Dammes Linda Henjes nicht früh genug an. Die zog aus der Distanz ab und erzielte das 1:0. Aber Sabrina Warns schlug postwendend zurück: Sie glich mit ihrem 25. Saisontor aus (16.). Dennoch ging Brake mit einem Rückstand in die Pause: Natalie Weitzmann verwandelte eine vermeidbare Ecke direkt (43.).

Doch noch war alles drin. Die Brakerinnen wollten in der zweiten Hälfte eine Schippe drauflegen, um die Partie zu drehen. Von Wegen! „Wir haben nur noch Fehler gemacht, standen zu weit weg von den Gegenspielerinnen und hatten keinen Zugriff“, sagte Peters. Neele Schumacher entschied das Spiel mit einem Hattrick (57., 60., 72.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peters begab sich auf Fehlersuche, fand aber keine befriedigende Antwort. War es die Angst? War es übermäßiger Respekt? Oder war es der Druck angesichts der möglichen Aufstiegschance? „Ich habe einfach keine Ahnung“, sagte er. Gleichwohl kritisierte er die in seinen Augen zuletzt schlechte Trainingsbeteiligung. „Es war einfach enttäuschend, meine Mannschaft so zu sehen.“ Allerdings richtete er seinen Blick schon wieder nach vorne. „Wie heißt es so schön: Aufstehen! Krone richten. Und weitermachen.“

Damme hat im Titelkampf mit 41 Punkten drei Zähler mehr als Brake (38), aber schon eine Partie mehr auf dem Buckel. Auf Rang drei lauert der 1. FC Ohmstede mit 37 Punkten – und zwei Nachholspielen in der Hinterhand.

SVB: Cäcilie Grubich, Angelina von Waaden, Sarina Büsing, Katarina Dzambas, Selina Schinkel, Kerryn Heise, Marieke Schnare, Lan Jie Pham, Louisa Hollmann, Jennifer Corssen, Sabrina Warns. Eingewechselt: Alina Wieting, Chiara Lieske, Lena Kemmeries, Marie Lübben.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.