Brake Die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Brake haben am Sonntag das Heimspiel gegen Tabellenführer Jahn Delmenhorst mit 2:3 (1:1) verloren. Coach Jonny Peters sprach von einer unglücklichen Niederlage. „Einen Sieg hätten wir zwar nicht verdient gehabt, aber ich glaube, dass ein Unentschieden gerecht gewesen wäre“, sagte der Trainer.

Seine Mannschaft hatte mehr Spielanteile – und auch mehr Ecken als Jahn. Aber die Gäste seien schneller und wendiger gewesen. „Das hat uns Probleme gemacht.“ Delmenhorst ging in der 13. Minute durch Celine Behm in Führung, zehn Minuten später glich Jennifer Corssen mit einem Foulelfmeter aus. In der 60. Minute nutzte sie einen Torwartfehler zum 2:1. Aber schon drei Minuten später erzielte Pia Brinkmann das 2:2. Sie hatte von der Passivität der Brakerinnen profitiert.

Fünf Minute vor Schluss lenkte Brakes Torhüterin einen laut Peters unberechtigten Freistoß an die Latte. Janina Schulz schaltete am schnellsten und schoss Delmenhorst zum Sieg. „Da haben wir überhaupt nicht aufgepasst“, sagte Peters, der hofft, dass sich seine Spielerinnen in den nächsten Partien in den Zweikämpfen geschickter verhalten.

SVB: Isabel Krummacker, Katarina Dzambas, Sarina Büsing, Irina Katzendorn, Anna Bartsch, Liza Seelemeyer, Kerryn Heise, Lina Reinhard, Ivana Rostalski, Nabila Hamijou, Jennifer Corssen ; Laura Ruck, Angelina von Waaden, Jennifer Müller, Jaqueline Miele

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.