Brake Großer Jubel nach dramatischer Entscheidung: Die Fußballerinnen des SV Brake stehen im Finale des B-Juniorinnen-Bezirkspokals. Sie gewannen jetzt das Halbfinale gegen den TuS Büppel vor eigener Kulisse mit 6:4 (3:3/2:2) nach Elfmeterschießen. Im Endspiel empfängt die Mannschaft der Trainer Andreas Kelling und Michael Rockel am 16. Juni, 14 Uhr, den Sieger der Partie TSG Burg Gretesch - SV Hage im BBZ-Stadion.

Büppel hatte den besseren Start erwischt. Lisa Watermann schoss die Friesländerinnen in Führung (11.). Aber Brake reagierte im Stile einer Klassemannschaft. Nur zwei Minuten später versenkte Kerryn Heise einen Freistoß aus 20 Metern im Büppeler Tor. Die Gäste schüttelten sich einmal – und gaben Vollgas. Die bärenstarke Lisa Watermann brachte die Büppelerinnen in der 24. Minute wieder in Führung. „Die war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient“, meinte Brakes Coach Rockel. Anschließend sahen die Zuschauer ein laufintensives Spiel. Die Büppelerinnen scheiterten mehrmals an Brakes Torhüterin Alyssa Steiger. Dagegen spielten die Gastgeberinnen effektiv. Abwehrspielerin Nadine Böger glich nach einer Ecke Samantha Müllers ein wenig überraschend aus (39.).

In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Friesländerinnen nach. Die kampfstarken Brakerinnen bestimmten das Spiel und gingen in der 59. Minute in Führung: Samantha Müller verwandelte einen an Kerryn Heise verursachten Foulelfmeter.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Büppel reagierte, mobilisierte die letzten Kräfte und machte auf. Das zahlte sich aus. In der 75. Minute erzielte Lina Porin das 3:3.

Im anschließenden Elfmeterschießen hatten die Brakerinnen das bessere Ende für sich: Zwar verschoss Anna Bartsch, aber Samantha Müller, Alina Prophet und Kerry Heise trafen, während Büppel einmal an den eigenen Nerven und zweimal an Alyssa Steiger scheiterte.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.