Brake /Cloppenburg Erfolgreiches Wochenende für die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Brake: Am Sonnabend belegten sie in Cloppenburg im Finale der Futsal-Niedersachsenmeisterschaft Platz drei. Im kleinen Finale hatten sie die SG Timmel/Moormerland (Landesliga) mit 7:6 (4:4) nach einem Sechsmeterschießen besiegt. Am Sonntag gewannen sie dann das Punktspiel der Bezirksliga gegen Fortuna Einen mit 5:1 (1:0).

 Futsal

Brakes Trainer Jonny Peters sprach von einem sensationellen Abschneiden seiner Mannschaft. In der Gruppenphase verlor sie gegen den TSV Bemerode mit 0:2. Aber sie gewann gegen den MTV Ramelsloh mit 2:0. Weil Ramelsloh Bemerode mit 2:1 bezwungen hatte, stand Brake in der Zwischenrunde.

Dort verlor der SVB gegen den SC Uetze nach einem laut Peters schlechten Auftritt mit 1:2. Gegen den späteren Niedersachsen-Meister SG Rodenberg feierten die Kreisstädterinnen hingegen einen 2:0-Erfolg. Noch war der Finaleinzug drin.

Aber in der Partie gegen Uetze schoss Rodenberg 20 Sekunden vor Schluss das entscheidende Tor. Brake blieb nur das Spiel um Platz drei. Gleichwohl: „Wir sind stolz auf das Erreichte“, sagte Peters. Schließlich sei sein Team das beste des Fußball-Bezirks Weser-Ems. „Das ist ein Riesenerfolg für die Mädels und den SV Brake.“

SVB: Cäcilie Grubich, Angelina von Waaden, Liza Seelemeyer, Jennifer Corssen (6 Tore), Selina Schinkel (1), Sarina Büsing, Louisa Hollmann, Sabrina Warns (1).

 Bezirksliga

SV Brake - Fortuna Einen 5:1 (1:0). Die Brakerinnen spürten die Strapazen des Vortages zunächst noch in ihren Knochen. Es haperte an der Zuordnung und der Organisation. Braker Chancen hatten Seltenheitswert. Wie aus dem Nichts schoss die starke Selina Schinkel die Gastgeberinnen in Führung (32.). Das Tor sei der Dosenöffner gewesen, meinte Peters.

Selina Schinkel bereitete dann auch die beiden folgenden Treffer durch Sabrina Warns vor (48., 54.). Das Gegentor zum 1:3 durch Lena Gelhaus wertete Peters als nötigen Weckruf.

Seine Elf zog die Zügel wieder an: Sabrina Warns nickte in der 65. Minute eine Ecke Jennifer Corssens ein, Chiara Lieske sorgte mit einem Schuss in den Winkel (85.) für den bemerkenswerten Schlusspunkt der Partie.

„Das war eine ganz starke Mannschaftsleistung an diesem Wochenende“, meinte Peters. „Das gibt Selbstvertrauen für die kommenden Spiele.“

SVB: Cäcilie Grubich, Marie Lübben, Liza Seelemeyer, Jennifer Corssen, Louisa Hollmann, Selina Schinkel, Sabrina Warns, Marieke Schnare, Irina Katzendorn, Sarina Büsing, Chiara Lieske; Angelina von Waaden, Kerstin Busse und Lena Kemmeries

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.