Brake Das war spannend: Die Fußballerinnen des SV Brake sind Kreispokalsieger. Am Sonntag gewannen sie das Finale gegen den AT Rodenkirchen vor eigener Kulisse mit 5:4 nach Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten hatte es 1:1 gestanden. Überschattet worden war die Partie von der Kopfverletzung Jennifer Rabes vom ATR zwei Minuten vor dem Abpfiff. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie nach den Worten von Rodenkirchens Trainer Andreas Richter voraussichtlich bis Mittwoch bleiben muss.

Die Zuschauer sahen ein umkämpftes Spiel. Die Mannschaften schenkten sich nichts. Die Brakerinnen hatten mehr Ballbesitz, rannten sich aber immer wieder in der Rodenkircher Abwehr fest. Zudem musste die Elf von Trainer Jonny Peters stets auf der Hut vor den gefährlichen Rodenkircher Kontern sein.

Nachdem Ivana Rostalski und Isabel Krummacker die ersten Chancen vergeben hatten, machte es Nabila Hamijou besser. Sie überlistete Rodenkirchens Torhüterin Antje Kirchhoff mit einem feinen Heber. Aber Rodenkirchen schlug schnell zurück. Brakes Torhüterin Janine Häuser glitt der Ball nach einem Freistoß durch die Hände – Katrin Grube stand am langen Pfosten goldrichtig und glich per Kopf aus (22.). Anschließend hatte Brake noch einmal Pech: Nabila Hamijou traf mit einem 40-Meter-Freistoß nur die Latte des Rodenkircher Tores.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause tat sich nicht viel: Brake spielte zwar überlegen, verhedderte sich aber – wie schon im ersten Durchgang – immer wieder in der Hintermannschaft der Gäste. Auf der anderen Seite fehlte den ansehnlichen Kontern Rodenkirchens die letzte Konsequenz. In der Schlussphase wurde es hektisch: Rodenkirchens Sonja Rakowski sah wegen Nachtretens die Rote Karte (69.), und in der 83. Minute flog Brakes Laura Domasch wegen eines Foulspiels mit der Ampelkarte vom Platz.

Im Elfmeterschießen hatten die Brakerinnen dann die besseren Nerven – allen voran Torhüterin Janine Häuser. Zwar scheiterte sie selbst an Antje Kirchhoff, allerdings parierte sie auch zwei Elfmeter und machte Brakes Sieg damit perfekt.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.