Oldenburg /Brake Die Bezirksliga-Fußballerinnen des SV Brake haben ihre dreiwöchige Spielpause offensichtlich hervorragend genutzt. Am Sonntag feierte die Mannschaft von Trainer Jonny Peters einen 8:1-Auswärtssieg beim punktlosen Tabellenschlusslicht GVO Oldenburg. Damit belegt sie Tabellenplatz vier. Der Rückstand auf Spitzenreiter Damme beträgt nur zwei Punkte.

Coach Peters war nach eigenem Bekunden mit Kopfschmerzen angereist, hatte er doch auf drei Stammspielerinnen in der Abwehr verzichten müssen. Doch seine Mannschaft beruhigte ihn früh und erinnerte ihn mit einer beherzten Anfangsphase daran, dass er auf einen großen und starken Kader vertrauen kann. Schon in der 2. Minute durchkreuzte Liza Seelemeyer mit dem 1:0 den Oldenburger Plan, möglichst lange das 0:0 zu halten. Jennifer Corssen legte nach (14.). Kerryn Heise entschied die Partie mit einem Doppelschlag schon in der ersten Halbzeit (23., 28.).

Kurz nach der Pause hatte Brakes Torhüterin Laura Ruck Pech. Sie verletzte sich. Für sie rückte Isabel Krummacker zwischen die Pfosten. Beim einzigen Gegentreffer durch Olivia Bustamente in der 55. Minute sei sie von ihrer Abwehr im Stich gelassen worden, schimpfte Peters.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch die Braker besannen sich und drehten noch einmal auf: Sabrina Warns (61., 73.), Kerryn Heise (64.) und Jennifer Corssen (77.) schossen einen Kantersieg heraus. Außerdem vergaben die Brakerinnen noch zahlreiche dicke Chancen.

„Wir hätten das Spiel auch zweistellig gewinnen können – wenn nicht sogar müssen“, sagte Peters. Er hatte auch ein Lob für den Gegner übrig. „GVO hat sich nie aufgegeben und immer versucht, noch einen Treffer zu machen.“ Dennoch: Die Leistung seiner Mannschaft sei angesichts der langen Pause absolut in Ordnung gewesen.

Derweil macht sich der Trainer schon Gedanken um das nächste Spiel. „Am Sonntag geht es zu unserem Angstgegner SV Hemmelte, gegen den wir noch nie gewinnen konnten.“ Die Braker Bilanz: aus vier Spielen: drei Unentschieden und eine Niederlage.

SV Brake: Laura Ruck (50. Isabel Krummacker), Irina Katzendorn (75. Selina Schinkel), Sarina Büsing, Lena Kemmeries (68. Angelina von Waaden), Kerryn Heise, Lan Jie Pham, Liza Seelemeyer, Natalie Schinke, Louisa Hollmann (68. Jaqueline Miele), Jennifer Corssen, Sabrina Warns.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Wesermarsch-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.