Tarmstedt /Wesermarsch Bogenschützen vom Braker SV und vom Seefelder TV haben am Wochenende das 12. Tarmstedter Hallenturnier zu einer Leistungsüberprüfung genutzt. Dabei platzierten sie sich mehrmals auf den vorderen Plätzen der jeweiligen Konkurrenzen.

In der Herrenklasse traten fünf Wesermarsch-Schützen an. Dirk Ehlers vom Braker SV belegte Platz zwei mit 581 Ringen. Sein Teamkollege Marcus Kieselhorst landete mit 568 Ringen auf Platz drei. „Die beiden waren mit ihren Ergebnissen sehr zufrieden“, sagte Kreisbogenreferentin Melanie Kieselhorst (ebenfalls Braker SV).

Kai Beyer vom Seefelder TV belegte mit 545 Ringen Platz fünf. Der Braker Andre Stern landete auf Rang sieben (485 Ringe), Norman Kutzner (ebenfalls Brake, 413) auf Rang acht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ordentliche Leistung

In der zwei Teilnehmerinnen großen Frauenkonkurrenz setzte sich Melanie Kieselhorst im Duell mit Melanie Köser (Lübberstedt) durch. Mit 554 Ringen brauche sie sich nicht zu schämen, sagte Melanie Kieselhorst. Tristan Müller (Schüler B, 520) und Gillian Zinnow (Jugend w, 543) vom Seefelder TV hatten Pech, weil sie in ihren Altersklassen keine Gegner hatten. Dennoch schossen sie konzentriert.

In der Konkurrenz der Schüler C belegte der jüngste Teilnehmer des Turniers Platz zwei: Der gesundheitlich geschwächte Braker Tizian Kutzner (462) hatte nur einen Ring Rückstand auf Sieger Justus Olschner (Osterholz-Scharmbeck). Nico Beyer vom Seefelder TV landete mit 432 Ringen auf Rang drei.

17 Schützen

Der Wettbewerb der Herren Altersklasse war mit 17 Schützen stark besetzt. Peter Christiani (Braker SV) platzierte sich mit 560 Ringen auf Rang acht. Melanie Kieselhorst sprach von einem tollen Ergebnis. Henning Janshen (Seefelder TV, 492) landete auf Platz elf.

Die Seefelderin Birgit Berndt (379) musste sich bei den Seniorinnen im Duell mit Marion Küster (492) mit Platz zwei zufrieden geben. Jan Marcus Kieselhorst (Braker SV) trat mit dem Compundbogen in der Herrenklasse gegen Alex Jagusch (Tespe, 693) an und zog mit 638 Ringen den Kürzeren (637).

Im Kampf um den Wanderpokal der Mannschaften belegte die Braker Erste mit Jan Marcus Kieselhorst,, Marcus Kieselhorst und Melanie Kieselhorst Platz drei mit 1759 Ringen, die Zweite (Dirk Ehlers, Peter Christiani, Norman Kutzner/1554) landete auf Platz sechs.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.