Der Wettergott meinte es überwiegend gut mit den Tennisbegeisterten, die am Sonntag unter dem Motto „Deutschland spielt Tennis” auf der Tennisanlage am Stadion in die Sommersaison gestartet sind. Zum Start um 11 Uhr schien die Sonne und alle fünf Plätze waren schnell belegt. Vereinstrainer Roy Rother hatte für die Jüngsten ein kleines Trainingsprogramm organisiert. Eltern und Gäste haben unter Anleitung von Trainer Niklas Walkenhorst erste Tennisschläge ausprobiert und die Vereinsmitglieder konnten sich beim Schleifchenturnier in gemischten Teams an das Spielen auf Sand gewöhnen. Ein kurzer Regenschauer ließ Zeit für Kaffee und Kuchen, danach ging es ohne Regenunterbrechung weiter. Nach der Wintersaison auf den schnellen Hallenböden ist der Umstieg auf Sand am Anfang doch gewöhnungsbedürftig. Die ersten Punktspiele stehen bereits an, dadurch ist die Vorbereitungszeit auf den Außenplätzen relativ kurz. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.