Wesermarsch Die derzeit sinkenden Temperaturen lassen darauf schließen, dass der Winter jetzt erst so richtig beginnt. Doch für die drei auf Bezirksebene spielenden Fußballmannschaften aus der Wesermarsch ist die Winterpause bereits beendet. Sie stecken schon mitten in der Vorbereitung auf das erste Punktspiel im Jahr 2015 – allen voran der SV Brake.

Weil die Landesliga in dieser Saison mit 19 Mannschaften bestückt ist, ist der Terminplan eng gestrickt. Deshalb muss der SV Brake bereits am 1. Februar wieder ran – gegen den Tabellen-Fünften SV Bad Rothenfelde. Entsprechend früh bat Trainer Dennis Ley zum Trainingsauftakt. Seit dem 3. Januar schuften die Kreisstädter an ihrer Kondition. Ab dieser Woche beginnen die Arbeiten an der spielerischen Komponente.

„Wir müssen zusehen, dass wir weniger Gegentore kassieren“, sagt Ley zum Schwerpunkt der Vorbereitung. Das gesamte Defensiv- und Umschaltverhalten solle verbessert werden. Im Angriff sieht der Trainer weniger Probleme. „Dort sind wir flexibel aufgestellt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihr erstes Testspiel haben die Braker bereits erfolgreich absolviert. Gegen den Kreisligisten FC Medya Oldenburg lagen sie bis zur 78. Minute mit 3:1 in Führung. Dann musste das Spiel allerdings wegen einer schweren Verletzung eines Medya-Akteurs abgebrochen werden. Am Ende dieser Woche stehen zwei weitere Tests auf dem Programm. Am Freitag empfängt der SVB um 19.30 Uhr den TSV Abbehausen. Zwei Tage später folgt um 15 Uhr die Partie gegen SV BW Bornreihe aus der Landesliga Lüneburg.

Personell hat sich bei den Brakern nicht viel verändert. Bislang einzig feststehender Neuzugang ist der ehemalige Abbehauser Hannes Hartfil, der vom VfB Oldenburg II kommt. Auch mit Thorsten Hagels und seinem abgebenden Verein VfL Oldenburg ist sich Brake einig. „Der Pass ist aber noch nicht bei uns eingetroffen“, so Ley. Sollte Hagels wie erwartet nach Brake wechseln, würde sich Olek Cebulski zum Bezirksligisten TV Esenshamm verabschieden. Zudem steht Fred Kwasi Ocloo kurz vor dem Absprung.

Beim Bezirksligisten TV Esenshamm würde sich Trainer Wolfgang Rohde über ein Kommen Olek Cebulskis freuen. „Mit ihm könnte sich unsere Spielausrichtung in der Offensive etwas ändern“, so Rohde. Auch Sebastian Rabe und Christopher Mertins (beide AT Rodenkirchen) stehen dem Esenshammer Coach ab sofort zur Verfügung. Beim Trainingsauftakt am Montag fehlte allerdings Keno Blohm, den es zum Ligakonkurrenten TSV Abbehausen zog. Weil das erste Pflichtspiel erst am 28. Februar ansteht, hat Rohde noch genügend Zeit, seine Wunschformation zu finden. „Wir werden in den Testspielen verschiedene Möglichkeiten ausprobieren“, kündigt der Trainer an.

Auch die Spieler des TSV Abbehausen befinden sich erst seit dieser Woche in der Vorbereitung. Trainer Hans-Jürgen Immerthal hat Keno Blohm gezielt als Neuzugang ausgesucht. „Wir wollen mit seiner Verpflichtung die Innenverteidigung stärken“, sagt der Coach.

An der Spielausrichtung will Immerthal nichts ändern. „Wir sind von unserem System überzeugt. Wir arbeiten jetzt daran, uns spielerisch und taktisch weiterzuentwickeln“, so Immerthal. Neben Keno Blohm ist kein weiterer externer Neuzugang geplant, aber dafür will der TSV in der Rückrunde einige A-Junioren wie Kadri Atilgan und Fabian Milz an den Bezirksliga-Kader heranführen. Ins Punktspielgeschehen steigen die Grün-Gelben wieder am 1. März mit der Heimpartie gegen den TSV Ganderkesee ein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.