BRAKE Die Nachwuchsabteilung von Werder Bremen gehört zu den besten in ganz Deutschland. Beispiele wie die von Christian Schulz (Hannover 96), Simon Rolfes (Bayer Leverkusen) und Tim Borowski, der gerade wieder von Bayern München an die Weser gewechselt ist, zeigen, dass die Zweite Mannschaft von Werder Bremen ein Sprungbrett zu einer erfolgreichen Profi-Karriere sein kann. Deshalb ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass unter den Akteuren, die am Freitag, 31. Juli (Anpfiff: 19.30 Uhr), beim Bezirksoberligisten SV Brake antreten, auch Spieler dabei sein werden, die irgendwann einmal in der höchsten Spielklasse ihre Brötchen verdienen.

Der Drittligist, der in der vergangenen Saison erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt sichern konnte, stellt sich zu einem Freundschaftsspiel im Braker BBZ-Stadion vor. Das Konzept der Bremer Mannschaft, die vom ehemaligen Profi Thomas Wolter trainiert wird, ist darauf ausgerichtet junge Talente an die Bundesliga heranzuführen. Wie der Teammanager des SV Brake, Lars Herla, mitteilt, ist es durchaus möglich, dass einige Spieler aus dem Profikader bei der Testpartie in der Kreisstadt dabei sind, um Spielpraxis zu sammeln. Genaueres konnte Lars Herla, der im Kontakt zu Thomas Wolter steht, aber noch nicht sagen.

Krasser Außenseiter

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Fest steht, dass die junge Braker Mannschaft krasser Außenseiter gegen den Bundesliga-Nachwuchs aus der Hansestadt ist. Bereits im vergangenen Jahr war Werder Bremer zu einem Freundschaftsspiel in die Wesermarsch gereist. Beim Kreisligisten AT Rodenkirchen gewann das Team von Thomas Wolter mit 11:0. Auch für den Bezirksoberligisten wird es darum gehen, die Niederlage in erträglichen Grenzen zu halten.

Das Braker Team wird dabei von Boris Ekmescic betreut. Der gebürtige Kroate hatte am Dienstag das Traineramt von Frank Klobke übernommen (die NWZ berichtete). Auf seine junge Mannschaft kommt eine echte Bewährungsprobe zu. Lars Herla ist davon überzeugt, dass die Braker hochmotiviert in die Partie gehen werden. Die Gelegenheit, sich mit so hochkarätigen Fußballern zu messen, bekommen Wesermarsch-Fußballer schließlich nicht alle Tage.

Bei einem Testspiel am Donnerstagabend im Polygrasstadion besiegten die Braker die FTG Bremerhaven mit 2:1. Die Tore für die Gastgeber erzielten Achmed Yapici und Marco Kuck.

Die Partie gegen Werder Bremen bildet den Abschluss eines Fußball-Tages, der bereits um 13 Uhr im BBZ-Stadion beginnt. Dann startet ein Menschenkicker-Turnier, bei dem es in erster Linie um den Spaß geht und nicht um Ergebnisse. Acht Mannschaften haben sich für dieses Turnier bereits angemeldet. Lars Herla hofft, dass es mindestens zwölf werden. Anmeldungen nimmt Thomas Franz unter 04401/980840 entgegen. Auch gemischte Teams können antreten. Eine Mannschaft besteht aus neun Spielern.

Frauen bestreiten Vorspiel

Das Vorspiel zur Partie gegen Werder bestreiten ab 17.30 Uhr die Frauenmannschaften des SV Brake und der SG Großenmeer/Bardenfleth.

Wie Lars Herla mitteilt, sind bereits um die 150 Eintrittskarten für die Partie gegen Werder verkauft worden. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Sport Nord in Brake und Nordenham sowie bei der Firma Herla.

Jens Milde Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.