Wesermarsch Großes Aufatmen: Die Basketballer des SV Brake haben am Wochenende einen wichtigen Sieg im Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga gefeiert. Sie besiegten den TV Hude daheim mit 71:44. Damit hat Brake als Viertletzter vier Punkte Vorsprung vor dem Drittletzten Hude. Ligarivale SV Nordenham fuhr derweil den vierten Sieg in Folge ein. Er schlug den Wilhelmshavener SSV daheim mit 81:70 und zog nach Punkten mit dem Tabellendritten Oldenburger TB V gleich.

Männer, Bezirksliga: SV Nordenham - Wilhelmshavener SSV 81:70 (39:36). Die Gastgeber traten gegen den Tabellenvorletzten unter anderem ohne ihren besten Punktesammler Lars Beckereit an. Zudem spielten die Wilhelmshavener von Beginn an bissig. Angetrieben vom überragenden Niklas Steneberg, der insgesamt 30 Punkte erzielte und dabei sechs Drei-Punkte-Würfe verwandelt hatte, hielten sie das Spiel offen. Nordenham führte zur Pause knapp (39:36).

Auch im dritten Viertel blieb das Spiel umkämpft. Die Gastgeber lagen zu Beginn des Schlussabschnitts gerade einmal mit vier Punkten vorne. Erst im letzten Viertel gelang es ihnen, sich entscheidend abzusetzen. Das lag auch am ausgewogenen Offensiv-Spiel: Alle sieben Nordenhamer Spieler punkteten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Nordenham: Gang (21 Punkte), Kampen (15), Köpke (8), Langbehn (2), Pabel (21/5 Dreier), Steppat (7), Werner (7).

SV Brake - TV Hude 71:44 (31:13). Die Braker profitierten von den Personalsorgen der Huder und gewannen problemlos. Allerdings hatten sie auch von Beginn an konzentriert gespielt. Sie überzeugten vor allem in der Verteidigung: Die Braker verhinderten einfache Huder Wurfe und schnappten sich die Abpraller vom Brett oder Ring. Schon zur Pause führten sie mit einem klaren Vorsprung.

Und der wuchs in der zweiten Halbzeit an, obwohl sich die Braker im dritten Viertel kleine Nachlässigkeiten gönnten: die Huder stockten ihr Punktekonto um 13 Punkte auf – genauso viele Zähler hatten sie in der gesamten ersten Halbzeit markiert.

Brakes Spieler Lars Menkens wertete den Sieg als ersten Schritt in Richtung Klassenerhalt. In den Partien gegen den Vorletzten Wilhelmshaven und Schlusslicht Ofenerdiek II haben es die Kreisstädter selbst in der Hand, den Abstieg zu vermeiden.

SV Brake: Block (7), Flensburg (7), Jan Menkens (5), Lars Menkens (20/2), Meß (3), Müller, Renken (2), Schmele (18/2), Skrzeczkowski, Triebelhorn (2), Wienken (2).

U-18 männlich, Bezirksliga: SV Brake - TV Leer 59:55 (24:21). Das letzte Heimspiel des Braker Nachwuchses war bis zum Schluss spannend. Die Teams schenkten sich von Beginn an nichts. Die Braker überzeugten mit einem blitzschnellen Passspiel und attackierte den Korb. Die Ostfriesen bedienten vor allem ihre großen Spieler in Brettnähe.

Kurz vor Schluss lag Leer vorne. Leon Königs eiskalter Dreier brachte Brake in die Spur zurück. Als die letzten 60 Sekunden anbrachen, stand es unentschieden. Aber weil die Braker konzentriert und fast fehlerfrei spielten, feierten sie einen knappen Sieg.

SV Brake: Jona Dornblüth, Duran Dusan, Mathis Eschenberg (7), Jonas Friske, Kevin Havekost (24/2), Leon König (3/1), Malte König, Jacob Nafzger (11/1), Yannis Peters (4), Hannes van Heel (8), Mauritz von Deetzen (2), Tammo Wieker.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.