BRAKE Zwei Spiele, null Tore, null Punkte. Das ist die Ausbeute der B-Junioren-Fußballer des SV Brake in der vergangenen Woche. Sowohl beim VfL Wildeshausen (0:4) als auch zu Hause gegen den FSV Westerstede (0:1) blieb die Mannschaft des Trainergespanns Kersten Mielke/Ralf Steinke ohne zählbaren Erfolg.

VfL Wildeshausen - SV Brake 4:0 (2:0). Das Ziel für die Partie beim Tabellenvierten lautete: konzentriert anfangen und ein frühes Gegentor verhindern. Doch nach 14 Minuten lag der SVB bereits mit 0:2 hinten. Indes:  Coach Mielke will bei beiden Treffern eine Abseitsposition gesehen haben. Erst nach einer Viertelstunde kamen die Braker stärker auf und gestalteten die Partie weitestgehend ausgeglichen.

Aber ab der 46. Minute war alles vorbei. Ein 16-MeterSchuss wurde unglücklich abgefälscht. Er senkte sich als Bogenlampe unhaltbar ins Netz. Die Gäste gaben sich auf. Wildeshausen hatte noch viele hochkarätige Chancen. Allerdings nutzten die Hausherren nur noch eine (70.). „Der VfL war die klar bessere Mannschaft“, sagte Mielke.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Tore: 1:0 (3.), 2:0 (14.), 3:0 (46.), 4:0 (70.).

SVB: Lars Horstmann - Thomas Bergen, Philipp Winkler, Niklas Cekici, Luca Stephan, Thorne Apfelstädt, Tobias Steinke, Hauke Dinske-Riesenbeck, Chris Riedinger, Ozan Angül, Daniel Meischen; eingewechselt wurden: Tom Barghop, Sharbel Saoumi und Christoph Hilpert.

SV Brake - FSV Westerstede 0:1 (0:1). Brakes Niederlage in Wildeshausen war vollkommen verdient. Aber gegen den FSV wäre mehr drin gewesen. Die abstiegsgefährdeten Westersteder hielten mit. Beide Teams hatten gute Möglichkeiten. Bei den Brakern scheiterten im ersten Durchgang Hauke Dinske-Riesenbeck, Ozan Angül und Chris Riedinger aussichtsreich.

Ab der 70. Minute wurde es turbulent. Zunächst bediente Riedinger Dinske Riesenbeck, der zum vermeintlichen 1:0 einschob (70.). Doch der Unparteiische entschied auf Abseits. „Der Schiedsrichter stand an der Mittellinie. Die Gäste haben nicht einmal reklamiert“, sagte Mielke. Noch schlimmer kam es dann in der 73. Minute: Westerstede ging mit 1:0 in Führung. Anschließend warfen die Braker alles nach vorne, doch zum 1:1 langte es nicht mehr. „Ein Remis wäre wohl gerecht gewesen“, sagte Mielke.

Tor: 0:1 (73.).

SVB: Lars Horstmann - Thomas Bergen, Daniel Meischen, Philipp Winkler, Luca Stephan, Thorne Apfelstädt, Niklas Cekici, Tobias Steinke, Tom Barghop, Hauke Dinske-Riesenbeck, Chris Riedinger; eingewechselt wurden: Ozan Angül, Sharbel Saoumi und Christoph Hilpert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.